Kulturpalast 2006 verbotsschild

Bauleitung sagt Führungen über die Baustelle Kulturpalast ab

Während des Stadtfestes wird es keine Führungen über die Baustelle Kulturpalast geben. Durch die Abbrucharbeiten seien viele Bereiche für Beuscher zu gefährlich geworden. Die Bauleitung hat darum die vom Förderverein der Philharmonie geplanten Führungen während des Stadtfestes und zum Tag des offenen Denkmals abgesagt. „Wir bedauern die Absage der Führungen sehr“, erklärte Thomas Puls, Projektleiter der Kommunalen Immobilien Dresden. „Derzeit kann auf der Rohbaubaustelle mit den üblichen Gefahrenquellen die Sicherheit der Besucher nicht gewährleistet werden.“ Nach Abschluss der Rohbauphase im kommenden Jahr können dann wieder Führungen angeboten werden, stellte er in Aussicht.

Auf der Baustelle im Kulturpalastes wurden im Bereich des künftigen Konzertsaales große Eingriffe bei der Statik vorgenommen, um Platz für den Umbau des Saales zu schaffen. Als nächstes beginnen die Fundamentarbeiten in der fast 10 Meter tiefen Baugrube mitten im Gebäude. Der Baustart dafür ist für Mitte September geplant.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Intendantin Roth: Philharmoniker wollen neuen Konzertsaal wachküssen

    Mit tausenden neugierigen Dresdnerinnen und Dresdnern rechnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am kommenden Wochenende zur Wiedererröffnung >>>

    Kulturpalast: Vorplatz wird rechtzeitig zur Eröffnung fertig

    Der Vorführeffekt blieb aus. Mehrfach hatte Tiefbauamtsleiter Reinhard Koettnitz auf seine Uhr geschaut. Dann war es soweit. Punkt 11.10 >>>

    Baustart: Augustusbrücke ab 18. April für Autoverkehr gesperrt

    Am 18. April ist Baustart für die Sanierung der Augustusbrücke. In den kommenden zwei Jahren sollen hier rund 23 Millionen Euro in die denkmalgerechte >>>

    29. Filmfest Dresden startet – erstmals barrierefreie Aufführungen

    63 Animations- und Kurzspielfilme aus 25 Ländern stehen ab Morgen beim 29. Filmfest Dresden im Wettbewerb um neun Goldene Reiter und >>>

    Volles Haus in der Waldschänke bei Diskussion über Zukunft des Heller

    Biotop, Exerzierplatz, Müllkippe, Sandabbaugebiet, Industriestandort – all das ist (oder war zeitweise) der Heller. Ein Relikt >>>