striezelmarkt baum

Bewerbungen für Striezelmarkt-Baum noch bis 31. Juli in 50 Kilometer Umkreis

Die Stadt sucht noch weitere Baum-Bewerbungen für den Dresdner Striezelmarkt. Darum wurde die Frist bis zum 31. Juli verlängert und der Bewerberstandort auf 50 Kilomenter Umkreis ausgedehnt. Mehr als 20 Angebote sind im Dresdner Amt für Wirtschaftsförderung bereits eingegangen. Die Stadt erhofft sich noch „einige Vorschläge mehr, die alle Kriterien erfüllen“, sagte Sigrid Förster, Abteilungsleiterin Kommunale Märkte.

Wichtige Kriterien bei der Auswahl sind Größe, Optik und Zugang zum Standort des Baumes sein. Der Standort muss für schwere Krantechnik und den speziellen Schwerlasttransport zugänglich und befahrbar sein. Außerdem sollte der Baum gesund, besonders stabil und mindestens 23 Meter hoch sein. Unter den Bewerbenr gebe es einige stattliche Kandidaten und auch einige sehr schöne Exemplare, meinte Förster. Das Fällen und der Abtransport sind für den Baumbesitzer kostenlos. Förster kündigte für Ende August die Online-Abstimmung über die maximal fünf Finalisten für den Striezelmarkt-Baum an.

Bewerbungen für Striezelmarkt-Baum:

>> per Post an Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Kommunale Märkte, Stichwort Baum, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden >> per E-Mail an LMarbach(at)dresden.de

>> Das Angebot muss folgende Informationen enthalten: Beschreibung des Baumes (Größe, Umfang und Art), Beschreibung des Standplatzes und ein aussagekräftiges Foto des Baumes, persönliche Angaben des Baumbesitzers wie Name, Adresse und Telefonnummer

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Intendantin Roth: Philharmoniker wollen neuen Konzertsaal wachküssen

    Mit tausenden neugierigen Dresdnerinnen und Dresdnern rechnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am kommenden Wochenende zur Wiedererröffnung >>>

    Kulturpalast: Vorplatz wird rechtzeitig zur Eröffnung fertig

    Der Vorführeffekt blieb aus. Mehrfach hatte Tiefbauamtsleiter Reinhard Koettnitz auf seine Uhr geschaut. Dann war es soweit. Punkt 11.10 >>>

    Baustart: Augustusbrücke ab 18. April für Autoverkehr gesperrt

    Am 18. April ist Baustart für die Sanierung der Augustusbrücke. In den kommenden zwei Jahren sollen hier rund 23 Millionen Euro in die denkmalgerechte >>>

    29. Filmfest Dresden startet – erstmals barrierefreie Aufführungen

    63 Animations- und Kurzspielfilme aus 25 Ländern stehen ab Morgen beim 29. Filmfest Dresden im Wettbewerb um neun Goldene Reiter und >>>

    Volles Haus in der Waldschänke bei Diskussion über Zukunft des Heller

    Biotop, Exerzierplatz, Müllkippe, Sandabbaugebiet, Industriestandort – all das ist (oder war zeitweise) der Heller. Ein Relikt >>>