Kulturpalast

Dresdner Kulturpalast strahlt in Magenta

Nach der Verhüllung des Kulturpalastes Anfang September hängt jetzt die erste Werbung an der Wand zum Altmarkt. Großflächig in Magenta wirbt ein Telekommunikationsunternehmen für sein Angebot. Die optisch auffallende Werbung am Kulturpalast nimmt rund ein Viertel der Frontseite ein. Spätestens zu Beginn der Weihnachtszeit soll die farbintensive Werbung wieder abgenommen werden.

Auf der Ostseite des Bauwerks hängt derweil die Visualisierung des künftigen Konzertsaals. Während die Außenwand demontiert und denkmalgetreu restauriert wird, sollen die Planen am Kulturpalast für einen attraktiven Blickfang sorgen. Um die Verhüllung hat sich das Hamburger Archtiktektenbüro Gerkan Marg und Partner gekümmert, die auch die Vermarktung der Fläche übernehmen, um damit die Verhüllungskosten zu refinanzieren.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

    Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und umweltfreundliche >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

    Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall pro Jahr >>>

    Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

    Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. Diese soll die Fahrzeit >>>

    DVB testet 21 Meter langen Gelenkbus CapaCity auf Linie 62

    Zwölf überlange Gelenkbusse sollen den Fahrgastansturm auf Buslinien in Spitzenzeiten entlasten. Der erste der 21 Meter langen CapaCity-Busse >>>