Kulturpalast Förderbescheid

Kulturpalast: Fördergelder für 1.600 Leuchten und Gipsdecke

Mit einer Million Euro Fördergeldern unterstützt der Freistaat die denkmalgerechte Wiederherstellung von Decken und Leuchten im Dresdner Kulturpalast. Markus Ulbig, Innenminister und CDU-Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2015, übergab heute einen entsprechenden Förderbescheid an Parteikollegin und Amtsinhaberin Helma Orosz (CDU).

Kulturpalast

Die Gipsstrukturdecke – hier ein Originalstück – und 1.600 Leuchten werden nachgebaut. Foto: W. Schenk

Mit den Geldern soll die Gipsdecke originalgetreu nachgebaut werden, erläuterte Kulturpalast-Projektleiter Thomas Puls. Die Gipsstrukturdecken zieren Foyer und die darüber liegenden beiden Etagen. Auch die 1.600 Leuchten in diesem Bereich werden nachgebaut. In der originalen Form verbergen sich dann aber moderne LED-Leuchten, Rauchmelder und Notbeleuchtung. Auf diese Art und Weise werde es im Foyer und den beiden Stockwerken einen „hohen Grad der Wiedererkennung geben“, sagte Axel Walther, Chef der Kommunalen Immobilien Gesellschaft, die der Bauherr am Kulturpalast ist. Auch das Wandbild „Weg der Roten Fahne“ wird restauriert. Der Dresdner Kulturpalast gehört zu den wichtigsten baulichen Zeugnissen der neueren Dresdner Stadtgeschichte. Er wurde deswegen 2008 in die Liste der sächsischen Kulturdenkmale aufgenommen und unterliegt seitdem dem Schutz durch das sächsische Denkmalschutzgesetz.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Stadtrat Dresden: Kurznachrichten aus der Sitzung vom 2. März 2017

    Nach einer Fragestunde und einer aktuellen Stunde zum Thema „Soziale Wohnungspolitik“ folgte in der Stadtratssitzung am >>>

    Wechsel an der Spitze der Neustädter SPD: Felix Göhler folgt auf Vincent Drews
    Der Neustädter Ortsverein der Dresdner SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Anfang der Woche wurde Felix Göhler als Nachfolger von Vincent >>>
    Neue Stadträte vereidigt: Sandra Pohle – Silvana Wendt – Uwe Schaarschmidt

    Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat gestern drei neue Stadträte per Eidesformel und Handschlag verpflichtet. Die CDU-Fraktion >>>

    Stadtrat beschließt Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft

    Elf Jahre nach dem Verkauf der Woba Dresden steigt die Stadt Dresden wieder in den kommunalen Wohnungsbau ein. Der Stadtrat beschloss gestern >>>

    Stadt legt Vergleich der Standorte für Fernbusbahnhof vor

    Die Stadtverwaltung hat einen Vergleich der möglichen Standorte für einen Fernbusbahnhof in Dresden vorgelegt. Darin werden die Bayrische >>>