bibliothek weixdorf

Neue Räume für Bibliothek in Weixdorf

Die Bibliothek Weixdorf hat ihre neuen Räume im Hohenbusch-Center bezogen. Innerhalb von nur zweieinhalb Monaten wurde der Umzug in die dritte Etage des Centers vorbereitet und realisiert. Vier Wochen bliebt die Bibliothek während des Umzugs geschlossen. „Das ist beispiellos für einen Bibliotheksumzug“, sagte Luisa Echevarria von der Öffentlichkeitsarbeit der Dresdner Bibliotheken. Nach einer längeren Hängepartie um die neuen Räume sei der Mietvertrag erst im Februar 2014 unterschrieben worden. Nur durch die Kompromisse von Verwaltung und Bibliothek habe man dann in so kurzer Zeit das Einrichtungskonzept anpassen und den Umzug realisieren können. Der Ortschaftsrat unterstützte die Einrichtung neuer Lern- und Arbeitsplätze un die Beschaffung von Stühlen und Veranstaltungstechnik mit 12.000 Euro.

Mit dem Umzug konnte sich die Bibliothek um 15 auf nun 205 Quadratmeter vergrößern. Die Räume sind über einen Aufzug barrierefrei erreichbar. In der Bibliothek stehen etwa 2.800 Sach- und Fachbücher, 2.400 Romane und 2.500 Kinderbücher zum Ausleihen bereit. Das Literaturangebot wird durch 1.400 CDs und 800 DVDs ergänzt. An zwei Arbeitsplätzen können die Bibliothektsnutzer kostenlos im Internet arbeiten.  Weixdorf ist der nördlichste Stadtteil von Dresden und hat rund 5.900 Einwohner.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Helma Orosz auf Dresden-Tour: Ortstermin in Weixdorf

    Sie hat eindeutig die falschen Schuhe an. Als Ortsvorsteher Gottfried Ecke Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) über einen >>>