Thema: Infinus

Infinus Gruppe

Privatvermögen der Infinus-Manager beschlagnahmt: Gold, Immobilien und Bargeld

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat eine Liste der bei den Infinus-Managern beschlagnahmten Vermögenswerte im Bundesanzeiger veröffentlicht.  Die Aufstellung ist öffentlich zugänglich. Die sechs im November bei einer Großrazzia festgenommenen Manager sitzen in Leipzig, Görlitz, Zwickau und Dresden in Untersuchungshaft. Sie werden verdächtigt, „beim Vertrieb von Finanzprodukten, konkret bei der Ausgabe von Orderschuldverschreibungen in Verkaufsprospekten unrichtige Angaben zur Vermögens- und Ertragslage der Emittenten  gemacht” zu haben, hatten die Ermittler erklärt. Alle sechs haben die gegen sie erhobenen Beschuldigungen zurückgewiesen.

Die Summe der jetzt festgestellten privaten Vermögenswerte der Infinus-Manager hat die „Sächsissche Zeitung“ heute mit 14,5 Millionen Euro beziffert. Sie ergibt sich aus Immobilien, Aktien, Bargeld, Autos und diversen Wertgegenständen. So wurden bei Jörg Biehl, dem Gründer und Kopf der Firmengruppe, 24 Goldbarren zu je ein Kilogramm im Wert von rund 690.000 Euro, ein Porsche Cayenne, ein Bentley und drei Volvo XC60, 19 Armbanduhren von Herstellern wie Lange & Söhne, Cartier und Rolex, zwei hochwertige Motorboote und Bargeld von mehr als einer Million Euro sicjhergestellt. Biehl sitzt derzeit in Dresden in Untersuchungshaft.

Bei Andreas Kison, derzeit in der Justizvollzugsanstalt in Leipzig, haben die Ermittler Immobilien im Taunus, Bargeld in Höhe von 250.000 Euro,  einen Porsche, zwei Jeeps und sechs Jagdgewehre sowie eine Pistole sichergestellt. Bei Infinus-Vertriebsexperte Rudolf Ott, derzeit ebenfalls in Leipzig, wurden Münzen, sieben Gemälde, hochwertige Uhren und Immobilien im Gesamtwert von rund 1,5 Millionen Euro beschlagnahmt.

Vermögen im Wert von etwa 850.000 Euro sicherten die Ermittler bei Infinus-Vorstand Kewan Kadkhodai, bei Aufsichtsrat Siegfried Bullin Immobilienwerte und bei Jens Pardeike beschränkt sich das beschlagnahmte Vermögen auf ein Bankguthaben von rund 60.000 Euro. Kadkhodai sitzt in Dresden, Bullin in Görlitz und Pardeike in Zwickau in Untersuchungshaft.

Der Aufstellung im Bundesanzeiger ist zu entnehmen, dass bei vielen beschlagnahmten Vermögenswerten die Wertermittlung noch nicht abgeschlossen ist, Autos und Motorboote dagegen sollen jetzt verkauft werden.