Hofewiese 1204 verkauf

Hofewiese: Holger Zastrow präsentiert Pläne nach Unterschrift unter Kaufvertrag

Das Grundstück Gänsefuß 55 in der Dresdner Heide, besser bekannt unter Hofewiese, ist verkauft. Der Stadtratsausschuss für Allgemeine Verwaltung, Ordnung und Sicherheit hat am Montag ohne Gegenstimmen Holger Zastrow (FDP) den Zuschlag erteilt. Zastrow ist Stadtrat und Chef der FDP/FB-Fraktion. Darum musste sich der Ausschuss mit dem Verkauf befassen. Immerhin anderthalb Jahre hat es vom Ende der Verkaufsausschreibung im Januar 2014 bis zu einer Entscheidung gedauert.

hofewiese flurstück 161

Verkauft wurde das Flurstück 161. Quelle: dresden.de

Das Verkehrswertgutachten aus dem Jahr 2004 weist für den ehemaligen Landgasthof Hofewiese einen Verkehrswert von 1,00 Euro aus. Der Bauzustand der Gebäude, so die Entscheidungsvorlage für den Stadtratsausschuss, habe sich durch den jahrelangen Leerstand sowie den hohen Grundwasserstand gegenüber dem Bewertungsstichtag weiter verschlechtert. Auch der Bodenrichtwert sei gesunken. Auch die Entscheidung, die Straße Gänsefuß als Straße zu entwidmen, habe die Erschließungssituation weiter verschlechtert. Zumindest die danach geplante Entfernung des Asphaltbelages konnte vorerst verhindert werden.

Trotz der schlechten Rahmenbedingungen hatten sich 7 Bieter an der Ausschreibung beteiligt, Zastrow mit 60.000 Euro das Höchstgebot abgegeben. Die genauen Pläne will der Inhaber der Werbeagentur Zastrow+Zastrow erst vorstellen, wenn der Kaufvertrag unterschrieben ist. Darauf hatte er schon vor der Auschussentscheidung mehrfach hingewiesen.

Auch die Ausschuss-Mitglieder von Linke, Grünen und SPD legten Zastrow am Montag keine Steine in den Weg. Noch vor wenigen Wochen hatte der FDP-Politiker an den rot-grün-roten Stadträten keinen guten Faden gelassen, als es um die Wahl der neuen Beigeordneten ging. „Rot-Rot-Grün hat sich ganz offensichtlich von jeglicher Art einer qualifizierten Besetzung verabschiedet“, hatte Zastrow der Kooperation mehrfach vorgehalten und seine Fraktion bei der Wahl des Finanzbürgermeisters mit Hartmut Vorjohann noch einen Gegenkandidaten präsentiert. Inzwischen sind die Beigeordneten gewählt und vereidigt. Mit Eva Jähnigen (Grüne) und Peter Lames (SPD) treten die ersten beiden am Montag ihren Dienst im Rathaus an.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

    Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und umweltfreundliche >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

    Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall pro Jahr >>>

    Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

    Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. Diese soll die Fahrzeit >>>

    DVB testet 21 Meter langen Gelenkbus CapaCity auf Linie 62

    Zwölf überlange Gelenkbusse sollen den Fahrgastansturm auf Buslinien in Spitzenzeiten entlasten. Der erste der 21 Meter langen CapaCity-Busse >>>