ludwig-hartmann-straße 1707

Ludwig-Hartmann-Straße jetzt zweigleisig – Wehlener Straße bis November gesperrt

Nach dreieinhalb Monaten Bauzeit haben die Dresdner Verkehrsbetriebe das zweite Gleis für die Straßenbahn in der Ludwig-Hartmann-Straße komplett verlegt. Auf einem Abschnitt von 400 Metern, zwischen Wehlener Straße und Maystraße, haben DVB und Stadt seit März gemeinsam gebaut. So wurden die Versorgungsleitungen der Drewag, Stadtentwässerung und Telekom modernisiert.

ludwig-hartmann-straße 1707 haltestelle

Im August werden elektronische Abfahrtsanzeigen naachgerüstet und Fahrgastunterstände ergänzt. Foto: W. Schenk

Die neuen Gleise, der neue Straßenbelag und die erneuerten Fußwege sorgen jetzt für ein schöneres Umfeld und weniger Lärm. Auch die Haltestelle an der Kreuzung zur Schandauer und Wehlener Straße ist jetzt barrierefrei. Die Linien 10 und 12 können wieder auf ihrem normalen Linienweg fahren.

Bisher war dieser 400 Meter lange Streckenabschnitt eingleisig. Darum mussten die Straßenbahnen auf einen möglichen Gegenzug warten. Auch die Autofahrer müssen sich nicht mehr wundern, wenn ihnen eine Bahn auf der falschen Straßenseite entgegen kommt.

Leider mussten aus Platzgründen einige Parkplätze entlang der Ludwig-Hartmann-Straße entfallen, erklärte heute Bausteuerer Karl-Günther Geißler vom Straßen- und Tiefbauamt. Die Straße sei nur für Anlieger frei, der übrige Verkehr werde über parallele Seitenstraßen und die Altenberger Straße geleitet. Auf dem Gelände der Diakonie sei eine Wendemöglichkeit für die Busse der Heimbewohner entstanden.

Fast 3 Millionen Euro flossen in die Sanierung des Straßenabschnittes. Der nördliche Teil der Ludwig-Hartmann-Straße von der Maystraße bis zur Tolkewitzer Straße war bereits 2003 im Rahmen der Beseitigung der Hochwasserschäden umfassend saniert worden.

 

Wehlener Straße ab 18. Juli gesperrt

wehlener straße Ausbau 1707

Bis November 2015 wird jetzt die Wehlener Straße zwischen Ludwig-Hartmann-Straße und Ankerstraße ausgebaut. Foto: W. Schenk

In Richtung Osten wird nach dem Ausbau der Borsbergstraße und Schandauer Straße in den letzten beiden Jahren jetzt die Wehlener Straße in Angriff genommen. Voraussichtlich bis Mitte November des Jahres bauen die Stadt und die Verkehrsbetrieben den westlichen Teil der Wehlener Straße zwischen Ludwig-Hartmann-Straße und Ankerstraße aus. Hier entstehen Gleise, Oberleitungen, Straßenbeleuchtung und unterirdische Versorgungsleitungen von Grund auf neu. Rund 5 Millionen Euro werden die Baumaßnahmen kosten. Im kommenden Jahr soll der Ausbau der Straße dann bis zum ehemaligen Betriebshof Tolkewitz fortgesetzt werden. Während der Bauarbeiten ist die Wehlener Straße zwischen Ludwig-Hartmann-Straße und Schlömilchstraße für den Autoverkehr gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Schlömilchstraße und Kipsdorfer Straße.

 

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

    Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und umweltfreundliche >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

    Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall pro Jahr >>>

    Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

    Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. Diese soll die Fahrzeit >>>

    DVB testet 21 Meter langen Gelenkbus CapaCity auf Linie 62

    Zwölf überlange Gelenkbusse sollen den Fahrgastansturm auf Buslinien in Spitzenzeiten entlasten. Der erste der 21 Meter langen CapaCity-Busse >>>