archivplatz-bruecke

Albertstraße am Sonntag gesperrt – Fußgängerbrücke wird abgerissen

Am Sonntag wird die Fußgängerbrücke über die Albertstraße in der Dresdner Neustadt endgültig abgerissen. Ab 6 Uhr am Morgen ist darum die Albertstraße voll gesperrt, teilte heute ein Rathaussprecher mit. In dieser Zeit fahren auch keine Straßenbahnen durch die Albertstraße. Gesperrt ist auch der Einmündungsbereiche von der Paul-Schwarze-Straße und Archivstraße. Während die Straßenbahnen ab 15 Uhr ihre Gleise wieder nutzen können, bleiben Albertstraße und die angrenzenden Bereiche bis 20 Uhr gesperrt.

Wie ein Sprecher der Verkehrsbetriebe betonte, werden trotz der Umleitungen alle Haltestellen bedient. Die Bahnen der Linien 3, 7 und 12 stoppen am Carolaplatz lediglich an den Bahnsteigen in der Köpckestraße. Außerdem würden die Linien 7 und 8 am Albertplatz bei ihrer Fahrt von und zur Königsbrücker Straße die Bedarfshaltestellen in der Antonstraße bedienen.

Die Fußgängerbrücke ist bereits seit März 2015 gesperrt. Die Treppenanlagen sind nicht mehr sicher begehbar. Eine Instandsetzung, die auch die barrierefreie Nutzung der Brücke herstellen müsste, sei nicht finanzierbar, so die Begründung des Straßen- und Tiefbauamtes. Statt dessen sei nun ein Übergang mit Ampeln geplant. Der soll voraussichtlich 2017 gebaut werden, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

 

Straßenbahn-Umleitungen am Sonntag zwischen 6 und 15 Uhr:

Linie 3:     Umleitung zwischen Carolaplatz und Bahnhof Neustadt über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 7:     Fährt zwischen Carolaplatz und Alberplatz ebenfalls über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 8:     Umleitung zwischen Neustädter Markt und Albertplatz über Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 12:   Verkehrt zwischen Carolaplatz und Albertplatz über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße. Die „12“ muss umgeleitet werden, weil ihre aktuelle Linienführung wegen der Baustelle auf der Fetscherstraße über die Albertstraße verläuft.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Treberhilfe Dresden: Finanzierung für Straßenschule bis 2018 gesichert

    Das Aus der drei Jahren vom Verein Treberhilfe ins Leben gerufene Straßenschule „KLuB“ (Kompetenzen Lernen und Bilden) konnte gestern >>>

    Musik im Herz – Dresdner Philharmonie hat ihr neues Programm vorgestellt

    „Wir sehen sie. Aber wir können sie nicht hören“, sagt der Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Michael Sanderling über die >>>

    Der große Wurf – die Ballsportarena am Ostrapark wird eröffnet

    „Gebaut für große Emotionen“, sagt Uwe Saegeling. Er lässt den Satz erst einmal wirken, bevor er die Dresdner einlädt –  >>>

    Zweiter Hellerauer Kunsthandwerkermarkt in der Waldschänke

    Beim zweiten Hellerauer KunstHandwerkermarkt am kommenden Wochenende zeigen über 40 Kreative aus Kunst und Kunsthandwerk im Bürgerzentrum >>>

    Kulturpalast eröffnet: Eindrucksvolles Konzert – ein neuer Dresdner Klang

    „Der heutige Abend ist es wert, dass über ihn gesprochen wird“. Der Satz von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), gesprochen >>>