frintert-jan-2309

Anton und der Pistolenmann und 39 weitere Geschichten von Anton Launer

Buchlesungen im Hinterhof von „Büchers Best“ sind nicht ungewöhnlich. Gestern Abend, bei immer kälter werdenden 11 Grad, ohne Grog und Decke, schon. Knapp dreißig unverdrossene Sympathisanten wollten hören, was Anton Launer in seinem zweiten Best of Neustadt-Geflüster noch auf der Pfanne hat. „Anton und der Pistolenmann“ bietet nach „Anton auf der Louise“ (2014) 40 weitere Geschichten aus den Jahren 1999 bis 2016. Schon bei der Auswahl für das erste Buch habe der Lektor gewarnt: „Spare Dir noch ein paar Geschichten für ein zweites Buch auf“. Launer, alias Jan Frintert, hatte da noch nicht nicht daran geglaubt. Jetzt schon. Und einige meinen, er habe bereits Ideen für ein drittes Buch.

frintert-jan-buchlesung-2209

Unter freiem Himmel lauschten die Besucher den Geschichten von Anton Launer. Foto: W. Schenk

Wie schon im ersten Band, belässt es der Autor nicht bei der einfachen Wiedergabe seiner Geschichten. Er nimmt die Uneingeweihten mit und erklärt, warum es diese oder jene Kneipe nicht mehr gibt oder wie sie jetzt heißt. Oder er referiert mal kurz die Entwicklung der Supermärkte in der Neustadt im Vergleich zu 2008. Und man kann sicher sein, dass so gut wie hinter jeder Fußnote mindestens eine Geschichte steckt, die der Autor recherchiert und aufgeschrieben hat. So ist ein Buch entstanden, das nicht nur Geschichten aus der Neustadt, sondern Geschichte erzählt.

Seit 2007 läuft das Neustadt-Geflüster mit einem Blogsystem samt Kommentarfunktion. Tausende Kommentare hängen an den inzwischen ebenso tausenden Beiträgen. Vielleicht findet ja diese oder jene Debatte – nicht selten sind es 20 und mehr Wortmeldungen am Ende eines Beitrages – Eingang in das dritte Buch.

Das sollte dann aber unbedingt im Sommer erscheinen, damit alle Gäste entspannt in einer lauen Nacht der Stimme von Anton Launer lauschen können. Ohne an heiße Getränke auch nur einen Gedanken zu verschwenden.

 

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Krebshilfe: Verein schafft mehr Platz für betroffene Familien im Haus Sonnenstrahl

    Zwei neue Zimmer für Eltern krebskranker Zimmer hat der Verein Sonnenstrahl in der gleichnamigen Villa eingerichtet. In dem ausgebauten >>>

    Die Mafia in Mexiko – als vergnügliche Dinnershow im Erlwein-Capitol

    „Stiehl wenig – und du kommst ins Gefängnis. Stiehl viel – und du machst Karriere.“ Das ist das Patentrezept des Paten. Doch wer >>>

    Countdown für das Stollenfest läuft – süße Platten für den Mega-Striezel
    In zwölf Tage ist wieder Stollenfest. Bis zum 9. Dezember, das ist der Samstag vor dem zweiten Advent,  backen die Dresdner Stollenbäcker >>>
    Chris Barber jazzt gleich zwei Spielstätten in Dresden

    Allein schon für dieses Staunen war der Abend ein gelungener: Wie viel musikalisch-jugendlichen Esprit ein Mann versprühen kann, der >>>

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>