Augustusbrücke 1104 koettnitz

Augustusbrücke: Brüstung nur 105 Zentimeter hoch – die Breite rettet vor neuer Posse

„Ich habe mich auf die Fragen zum Geländer vorbereitet“. Das erklärte Reinhard Koettnitz, Leiter des Dresdner Straßen- und Tiefbauamtes, heute bei einem Pressetermin auf der Augustusbrücke. Das war eher ironisch gemeint, denn die prompte Frage nach der Höhe der Brüstung auf der Augustusbrücke konnte er nicht beantworten. Erst der kleine Zollstock, den eine anwesende Journalistin aus ihrer Handtasche zauberte, half bei der Beantwortung der Frage. 105 Zentimeter hoch und 50 Zentimeter breit.

Nachdem dies geklärt war, konnte Koettnitz wieder einsteigen. Eben weil die Brüstung so breit sei, verlange die Bausicherheit hier keine Höhe von 130 Zentimetern –  wie etwa an der Albertbrücke. Die Gefahr, dass man über das Geländer falle, sei durch die Breite der Brüstung deutlich minimiert. „Eine Geländerposse wird es hier nicht geben“, versicherte Koettnitz. An der Albertbrücke, am Haltepunkt Bischofsplatz, im Rathaus und im Kulturpalast hatten in den letzten Monaten die Auseinandersetzungen um Höhe und Sicherheit der Geländer verschiedene Blüten getrieben.

Am 2. Januar 2017 sollen die Bauarbeiten an der Augustusbrücke beginnen. Der ursprünglich für November geplante Baustart wurde wegen der Weihnachtsmärkte, der Silvesterfeier vor der Semperoper und der Pause bei den Bauarbeiten in der Weihnachtszeit verschoben. Die Brücke soll während der bis Ende 2018 geplanten Bauzeit sowohl für den Schiffsverkehr als auch für Fußgänger und Radfahrer ständig passierbar bleiben.

Die Gesamtkosten der Sanierung des 390 Meter langen historischen Bauwerks liegen bei voraussichtlich 22,8 Millionen Euro. Ein Anteil von 17,6 Millionen Euro werden im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung gefördert.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Intendantin Roth: Philharmoniker wollen neuen Konzertsaal wachküssen

    Mit tausenden neugierigen Dresdnerinnen und Dresdnern rechnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am kommenden Wochenende zur Wiedererröffnung >>>

    Kulturpalast: Vorplatz wird rechtzeitig zur Eröffnung fertig

    Der Vorführeffekt blieb aus. Mehrfach hatte Tiefbauamtsleiter Reinhard Koettnitz auf seine Uhr geschaut. Dann war es soweit. Punkt 11.10 >>>

    Baustart: Augustusbrücke ab 18. April für Autoverkehr gesperrt

    Am 18. April ist Baustart für die Sanierung der Augustusbrücke. In den kommenden zwei Jahren sollen hier rund 23 Millionen Euro in die denkmalgerechte >>>

    29. Filmfest Dresden startet – erstmals barrierefreie Aufführungen

    63 Animations- und Kurzspielfilme aus 25 Ländern stehen ab Morgen beim 29. Filmfest Dresden im Wettbewerb um neun Goldene Reiter und >>>

    Volles Haus in der Waldschänke bei Diskussion über Zukunft des Heller

    Biotop, Exerzierplatz, Müllkippe, Sandabbaugebiet, Industriestandort – all das ist (oder war zeitweise) der Heller. Ein Relikt >>>