Dresden geht aus

Dresden geht aus: Shoppen, schlemmen und feiern am Montag in der City

Zum fünften Mal locken Händler und Gastronomen die Dresdner mit besonderen Veranstaltungen und Rabatten an diesem Montagabend in die Innenstadt beidseitig der Elbe. Sie versuchen so, den Umsatzeinbußen durch die Pegidamärsche entgegenzuwirken. Um 17 Uhr starten die Aktione unter dem Motto „Dresden geht aus“. „Ich ganz stolz und glücklich, dass diesmal die Planwirtschaft dabei ist“, sagt Citymanager Jürgen Wolf. In der Plane in der Dresdner Neustadt können ab 20 Uhr alte Kinofilme aus den Jahren 1930 bis 1970 geguckt werden. Und zwar ganz wie früher: trinken, essen, rauchen, Film gucken. Die ersten 20 Gäste erhalten einen Eierlikör im Waffelbecher.

Flying Pasta: Eine kulinarische Pasta-Rundreise kann man heute im Mamma Mia im Herzen Dresdens in der Kreuzstraße 1-3 mitmachen. Foto:PR

Flying Pasta: Eine kulinarische Pasta-Rundreise kann man heute im Mamma Mia im Herzen Dresdens in der Kreuzstraße 1-3 mitmachen. Foto:PR

Im Barockviertel schlagen die Concierge des Bülow Hotels, Ulrike Beyrich, und die Galeristin Sybille Nütt ihr spannendes Geschichtenbuch zu Historie, Architektur, Kunst und Mode nach Maß auf und nehmen ihre Begleiter mit auf eine wissensreiche Erkundungstour. Treffpunkt ist 18 Uhr am Rebeccabrunnen auf dem Platz vor der Dreikönigskirche. Nach der Führung gibt es wieder ein fröhliches Beisammensein an der Bar im Bülow, sagt Heiko Liepack-Arlt vom Modeladen 23, der die Aktionen im Barockviertel mit koordiniert. Beim ersten Aktionsmontag war man mit einer Veranstaltung dabei, jetzt sind es schon vier, was Heiko Liepack-Arlt freut.

Auch Jürgen Wolf vom Citymanagement Dresden merkt, dass immer mehr Händler Ideen für ein besonderes Montagsprogramm umsetzen wollen. So bereitet die Osteria an der Wilsdrufferstraße für nächste Woche, den 22. Februar, ein Event mit Dynamo Dresden vor. Und im Restaurant Alte Meister und dem Französischen Pavillon im Zwinger wollen Sterneköche ein Winterpicknick ausrichten. „Denn, je pfiffiger das Angebot, desto mehr Gäste kommen“, beobachtete Jürgen Wolf an den vergangenen Montagen.

Musik, Rabatte, Gutscheine

Heute erklingt aus dem QF-Quartier an der Frauenkirche latein-amerikanische Musik, beim Winterzauber auf dem Altmarkt kann man Eisstockschießen, Stadtrundfahrten werden zum halben Preis angeboten. Auch das Hygiene-Museum macht wieder mit: Die aktuelle Ausstellung „Fast Fashion“ kann zwischen 17 und 20 Uhr kostenfrei besucht werden. Gutscheine oder Rabatte winken bei C&A, im Schuhhof, bei SinnLeffers in der Altmarktgalerie sowie bei Prisco und Coldini im QF. Günstiger essen oder trinken kann man im Restaurant Alte Meister, in der Pastamanufaktur, im Hühnerhaus, im El Rodizio und der Taberna Portuguesa, bei Kastenmeiers, Mamma Mia und im Tapas Barcelona.
Das ausführliche Programm finden Sie hier.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Stadtrat Dresden: Kurznachrichten aus der Sitzung vom 23. März 2017

    In seiner 36. Sitzung hat der Dresdner Stadtrat nach einer Fragestunde der Stadträte über die stadtweiten und stadtteilbezogenen Sonntagsöffnungen >>>

    Vom Hängen und Würgen: Mario Sempf erzählt Dresdens schaurige Geheimnisse

    Alle diese Erzählungen sind wahr. Sie entstammen Chroniken, Akten, Gerichtsprotokollen und historischen Dokumenten, Fundstücken >>>

    Raubüberfall auf Juweliergeschäft Leicht in der Sophienstraße

    Heute Vormittag haben zwei Männer das Juweliergeschäft Leicht in der Sophienstraße überfallen. Gegen 10.30 Uhr „haben sie >>>

    Umzug in Kulturpalast: Hauptbibliothek schließt ab 18. März für sechs Wochen

    Die Haupt- und Musikbibliothek im World Trade Center hat am 18. März zum letzten Mal geöffnet. Danach beginnt das große Packen. Das gilt >>>

    Schmidt-Lamontain: Klares Votum für ZOB und Fahrradparkhaus am Wiener Platz

    Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) will an der Westseite des Wiener Platzes einen Zentralen Omnibusbahnhof >>>