Zu einer Explosion kam es am Montagabend im veganen Supermarkt in der Neustadt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Foto: M. Arndt

Explosion im veganen Supermarkt – Polizei geht von Brandstiftung aus

Zu einer Explosion kam es am  Montagabend im veganen Einkaufsmarkt „We love vegan“ an der Bautzner Straße 24. Gegen 21.45 Uhr wurde die Dresdner Feuerwehr zu dem brennenden Geschäft in der Neustadt gerufen. Bei Ankunft der Einsatzkräfte brannte die Inneneinrichtung des Einkaufsmarktes. Während der Vorbereitung zur Brandbekämpfung kam es zu einer Explosion in der Verkaufseinrichtung, teilte die Feuerwehr mit. Aufgrund der Explosion wurde eine Scheibe der Straßenfront zerstört. Zeitgleich wurden die Bewohner des Hauses durch die Feuerwehr evakuiert. Mittels einem Strahlrohr konnte der Brand gelöscht werden. Die Bautzener Straße wurde während der Löscharbeiten voll gesperrt. Verletzt wurde niemand. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnungen. Die Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr dauerten bis Mitternacht an.

Bereits im Verlauf der vergangenen Nacht hat die Dresdner Kriminalpolizei den Brandort in Augenschein genommen. Im Ergebnis dieser ersten Untersuchung ist von einer Brandstiftung auszugehen. Insbesondere mehrere Brandausbruchsstellen sprechen für diese These. Der Hintergrund der Straftat ist noch unklar. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Auch am Dienstag untersuchte die Polizei den ausgebrannten Laden, um die genauen Umstände der Brandstiftung zu klären.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung gemacht? Wer hat verdächtiger Personen im Umfeld des Brandortes gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

 

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Vierte Auflage: Dresdner Winterzauber startet am 20. Januar

    Schon zum vierten Mal startet am Freitag der Dresdner Winterzauber auf dem Altmarkt. Das Team von Bergmann Eventgastronomie arbeitet bei >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Mehr als 300 Stellen ausgeschrieben – Dresden sucht Kita-Personal

    Weil sich der Betreuungsschlüssel in Kindergärten und Kinderkrippen ändert, sucht Dresdens Kita-Eigenbetrieb dringend Personal >>>

    Rot-grün-rot will Asylunterkünfte stadtweit gleichmäßiger verteilen

    Die rot-grün-rote Stadtratskooperation will für eine gleichmäßige Verteilung der Unterkünfte für Asylbewerber auf alle Stadtteile >>>

    Fusion zum Städtischen Klinikum Dresden seit Jahresbeginn perfekt

    Jetzt also gelb. Im Logo. Seit Jahresbeginn sind die Krankenhäuser Dresden-Friedrichstadt und Dresden Neustadt gemeinsam das Städtische   >>>