2501 dga tapas tapas
Nach der Passage in der Königsstraße 8 war gestern Abend „Dresden geht aus“ in der Königsstraße 3 zu Gast – mit Livemusik im Tapas Tapas.

Innenstadt-Initiative Dresden geht aus: Start geglückt – neue Überraschungen geplant

„Die Hütte hat gerockt“, konstatierten City-Manager Jürgen Wolf und Heiko Liepach-Arlt, Mitinitiator der Aktion „Dresden geht aus“, zufrieden. Gemeint war das Tapas Tapas in der Königsstraße. Bereits zum zweiten Mal war es gelungen, am Montag Abend Publikum in das Barockviertel zu locken. Etwa 80 Gäste seien den Abend über hier gewesen, haben sich unterhalten, die Livemusik verfolgt und natürlich Tapas genossen, sagte Liepach-Arlt.

Für die kommende Woche kündigte er ein besonderes Event in der Pastamanufaktur an der Dreikönigskirche an. „Wir werden ein Kickerturnier durchführen und haben attraktive Gegnerinnen gewonnen“. Volleyball-Bundesligist DSC 1898 wird mit den Spielerinnen Mareike Hindriksen und Katharina Schwabe sowie Beatrice Dömeland aus der Vereins-Geschäftsstelle antreten. Morgen wollen die Organisatoren entscheiden, wie viele Kickertische in die Pastamanufaktur passen. Wie gut die Volleyballfrauen am Kickertisch sind, konnte Liepach-Arlt allerdings nicht sagen.

„Es entstehen immer wieder neue Ideen in der Aktion ‚Dresden geht aus'“, freut sich City-Manager Wolf. In zwei Wochen sei zum Beispiel im Foyer der SAP-Niederlassung ein Klavierkonzert geplant. Aber auch die Akteure, die zum Start von „Dresden geht aus“ am vergangenen Montag dabei waren, hätten sich positiv über das Echo am zweiten Montag geäußert. In der Centrum-Galerie, in der Altmarkt-Galerie und in der QF-Passage seien die Händler „zufrieden“, sagte Wolf. Auch das Grüne Gewölbe hatte gestern zusätzlichen Besucherzulauf.

Mit der Aktion „Dresden geht aus“ wollen die Händler in der Innenstadt am Montag Abend mit besonderen Aktionen Publikum in die Innenstadt locken. Bis zu zwanzig Prozent beträgt der Umsatzverlust bei Handel und Gastronomie, der auf die seit einem Jahr am Montag weitgehend blockierte Innenstadt zurückzuführen ist. Wolf freut sich darüber, dass sich neben den Händlern auch die Kultureinrichtungen und Gastronomen gemeinsam für eine Belebung der Innenstadt engagieren. So werde am kommenden Montag Sternekoch Stefan Herrmann im Restaurant William das erste Schauspielermenü kochen. Inspiriert wird er dabei von den Kindheitserinnerungen von Ahmad Mesgarha, der zur Zeit im Kleinen Haus bei „Drei Männer im Schnee“ spielt und im Februar im Großen Haus bei den „Lehmann Brothers“ auf der Bühne steht.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Pegida. Analysen im Überblick: Dresdner Soziologen präsentieren aktuellen Forschungsstand

    Das Phänomen bleibt. Es geht nicht nur um Pegida. Mit dieser Feststellung machte Franziska Kunz heute deutlich, dass das Buch „Pegida. >>>

    Anton und der Pistolenmann und 39 weitere Geschichten von Anton Launer

    Buchlesungen im Hinterhof von „Büchers Best“ sind nicht ungewöhnlich. Gestern Abend, bei immer kälter werdenden 11 Grad, >>>

    Sommer 2016 zu nass – September auf Wärme-Rekordkurs

    Der September ist sommertechnisch gesehen auf Rekordkurs. Bis zum 15. September zählten die Meteorologen bereits zwölf Sommertage. >>>

    Marie Lassig ist Dresdner Stollenmädchen – Schutzverband feiert Jubiläum

    Das 22. Dresdner Stollenmädchen wurde gestern auf dem Schloßplatz vorgestellt. Die 21-jährige Marie Lassig wurde im schicken Oldtimer >>>

    Freistaat räumt Niederlage im Rechtsstreit mit Serge Dorny ein und will zahlen

    Im Streit um die fristlose Kündigung des designierten Semperoper-Intendanten Serge Dorny hat der Freistatt seine Niederlage eingeräumt. >>>