Korrektur: Termin für Bürgerversammlung zum Masterplan Leipziger Vorstadt noch offen

Ein Termin für die abgesagte Bürgerversammlung zum Masterplan Leipziger Vorstadt steht – im Gegensatz zu unserer Berichterstattung am Mittwoch – noch nicht fest. Darauf wies heute die Stadtverwaltung hin. Die angekündigte Bürgerversammlung am 24. Februar soll sich ausschließlich mit dem Bauvorhaben Marina Garden beschäftigen. Im Bürgersaal des Ortsamtes Neustadt soll die „Öffentlichkeit über die Neuordnung des Gebietes sowie über die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung“ informiert werden. Eine Information darüber, wann die abgesagte Bürgerversammlung nachgeholt wird, erfolge später. Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne) wollten zunächst die Stadträte über den aktuellen Stand der Planungen und die Maßnahmen zum Hochwasserschutz informieren.

Alle Informationen über die Offenlegung des B-Plans 257c finden Sie in dem genannten Beitrag.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Schmidt-Lamontain: Klares Votum für ZOB und Fahrradparkhaus am Wiener Platz

    Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) will an der Westseite des Wiener Platzes einen Zentralen Omnibusbahnhof >>>

    Stadtrat Dresden: Kurznachrichten aus der Sitzung vom 2. März 2017

    Nach einer Fragestunde und einer aktuellen Stunde zum Thema „Soziale Wohnungspolitik“ folgte in der Stadtratssitzung am >>>

    Wechsel an der Spitze der Neustädter SPD: Felix Göhler folgt auf Vincent Drews
    Der Neustädter Ortsverein der Dresdner SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Anfang der Woche wurde Felix Göhler als Nachfolger von Vincent >>>
    Neue Stadträte vereidigt: Sandra Pohle – Silvana Wendt – Uwe Schaarschmidt

    Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat gestern drei neue Stadträte per Eidesformel und Handschlag verpflichtet. Die CDU-Fraktion >>>

    Stadtrat beschließt Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft

    Elf Jahre nach dem Verkauf der Woba Dresden steigt die Stadt Dresden wieder in den kommunalen Wohnungsbau ein. Der Stadtrat beschloss gestern >>>