3D-Stadtmodell für Dresden

Dresden präsentiert Wohnbauprojekte auf Expo Real 2013

Dresden will auf Europas größter Immobilienmesse Expo Real Investoren für Wohnungsbauprojekte interessieren. „Dresden ist ein exzellenter Standort in Deutschland für Investoren. Wir stellen konkrete Projekte zur Wohnbebauung vor“, so Dirk Hilbert, Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt.

Expo Real 2013 in MünchenAls konkrete Projekte der städtischen Präsentation benannte Hilbert die Ausschreibungen der Flächen am Sachsenplatz, ein Altmarkt-Grundstück und Teile des Ferdinandplatzes. Außerdem informiere die Stadt über die ausgeschriebenen Grundstücke am Postplatz sowie am Gewandhausvorlatz an der Ringstraße.

Dresdens Innenstadtplanung im 3-D-Modell

Hilbert will zusammen mit Sachsens Finanzminister Georg Unland, dem Baywobau-Geschäftsführer Berndt Dietze und Wulff Aengevelt von der DIP Deutsche Immobilien-Partner am 7. Oktober auf einem Forum „Aus Alt mach Neu – nachhaltige städtebauliche Entwicklung in Dresden“ sprechen.

In einem weiteren Forum am 8. Oktober würden dann Prof. Angela Mensing-de Jong, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Axel Walter, Geschäftsführer STESAD GmbH, und der Präsident der Architektenkammer Sachsen, Alf Furkert, Beispiele für nachhaltige Immobilienprojekte in Dresden vorstellen.

Für die Landeshauptstadt Dresden ist dies der 15. Auftritt auf der EXPO REAL, die in diesem Jahr zum 16. Mal stattfindet. Im letzten Jahr hatte die Messe insgesamt 38.000 Besucher aus 71 Ländern und 1700 Austeller aus 31 Ländern. (red)

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

    Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und umweltfreundliche >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

    Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall pro Jahr >>>

    Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

    Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. Diese soll die Fahrzeit >>>

    DVB testet 21 Meter langen Gelenkbus CapaCity auf Linie 62

    Zwölf überlange Gelenkbusse sollen den Fahrgastansturm auf Buslinien in Spitzenzeiten entlasten. Der erste der 21 Meter langen CapaCity-Busse >>>