Polizei warnt

Polizei gibt Tipps für Besuch auf Striezelmarkt

Nur so viel Bargeld, wie für Grog, Glühwein, Striezel und Co. wirklich nötig sind, Wertsachen und Papiere schön in verschlossenen Innentaschen von Jacken und Mänteln verstauen, Handtaschen und Rücksäcke vor dem Körper tragen oder fest unter den Arm klemmen, am besten Brustbeutel oder Gürteltaschen verwenden und auf keinen Fall Fremde ins Portmonee gucken lassen – das sind nicht die Tipps für den nächsten Urlaub, sondern die Hinweise der Dresdner Polizei für den Besuch auf dem Striezelmarkt. Ab morgen werden hier wieder großes Gedränge und Tausende Besucher erwartet.

Bis zum 24. Dezember werden Polizisten in Uniform und in Zivil das Treiben auf dem Striezelmarkt und den benachbarten Märkten am Neumarkt aufmerksam beobachten. Wie in den vergangenen Jahren gibt es eine mobile Polizeiwache an der Ecke Wilsdruffer Straße.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Bahn kündigt Sperrungen in Klotzsche an: Gleise auf neuer Brücke über den Nesselgrundweg werden verlegt

    Die neue Brücke über den Nesselgrundweg in Klotzsche soll Ende März in Betrieb gehen. Darum wird die Eisenbahnstrecke im Bereich Dresden >>>

    Krebshilfe: Verein schafft mehr Platz für betroffene Familien im Haus Sonnenstrahl

    Zwei neue Zimmer für Eltern krebskranker Zimmer hat der Verein Sonnenstrahl in der gleichnamigen Villa eingerichtet. In dem ausgebauten >>>

    Die Mafia in Mexiko – als vergnügliche Dinnershow im Erlwein-Capitol

    „Stiehl wenig – und du kommst ins Gefängnis. Stiehl viel – und du machst Karriere.“ Das ist das Patentrezept des Paten. Doch wer >>>

    Countdown für das Stollenfest läuft – süße Platten für den Mega-Striezel
    In zwölf Tage ist wieder Stollenfest. Bis zum 9. Dezember, das ist der Samstag vor dem zweiten Advent,  backen die Dresdner Stollenbäcker >>>
    Chris Barber jazzt gleich zwei Spielstätten in Dresden

    Allein schon für dieses Staunen war der Abend ein gelungener: Wie viel musikalisch-jugendlichen Esprit ein Mann versprühen kann, der >>>