Kulturpalast verhüllung

Kulturpalast wird verhüllt und zeigt künftige Fassade

Der Dresdner Kulturpalast wird ringsum verhüllt. Eine Plane zeigt die künftige Fassade und den neuen Konzertsaal. Im Inneren der Großbaustelle haben die Arbeiten an dem neuen Konzertsaal begonnen. Am Donnerstag wollen das Orchester der Philharmonie und Oberbürgermeisterin Helma Orosz den symbolischen Start der Bauarbeiten feiern und in der Wand des Konzertsaals eine Gedenkhülse versenken.

Während die Außenwand demontiert und denkmalgetreu restauriert wird, sorgen die Planen für eine attraktiven Blickfang im Zentrum. Um die Verhüllung hat sich das Hamburger Archtiktektenbüro Gerkan Marg unter Partner gekümmert, die auch die Vermarktung der Fläche übernehmen, um damit die Verhüllungskosten zu refinanzieren.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Hoffmanns Hoffnung – das Dresdner Konzert „Leise Zeichen“ bekam laute Zustimmung

    Die Zeiten sind laut. Man „trumpt“ durch die Welt. Und da komme er mit „leisen Zeichen“, begrüßt Klaus Hoffmann sein Publikum >>>

    Immer ein doppeltes Spiel – Premiere des Kleist-Stückes „Amphitryon“ im Staatsschauspiel

    Wer Stücke kennt, die Heinrich von Kleist geschrieben, und solche, die von Wolfgang Engel inszeniert sind, der dachte sich vorab: „Amphitryon“ >>>

    33. Internationales Pantomime Theater Festival mit Künstlern aus zehn Ländern

    Vom 10. bis 13. November 2016 laden Ralf Herzog und der Verein Mimenstudio Dresden zum 33. Internationalen PantomimeTheaterFestival in >>>

    Jazztage Dresden: Start in der Frauenkirche – Erlwein Capitol verdoppelt Konzerte

    Zwei Tage vor dem Start der Jazztage Dresden gibt die Jazz-Fusion Legende am Bass, Stanley Clark, morgen, am 2. November, kurzfristig eine >>>

    Buntes Schwarz-Weiß-Spiel mit Wenzel & Mensching

    Weiß und Schwarz. Groß und klein. Weite Klamotten und enges Dress. Die Aufzählung der Gegensätze könnte noch weitergehen. Aber, wenn >>>