Nach Übergriffen bei Asyldemos – Polizei bildet neue Ermittlungsgruppe

Die Dresdner Polizei hat auf die zunehmende Anzahl von Straftaten zwischen Asylgegnern und Asylbefürwortern reagiert und eine neue Ermittlungsgruppe gebildet. Sechs Ermittler aus der Dresdner Kripo, dem Operativen Abwehrzentrum und dem Polizeirevier Dresden-West haben heute ihre Arbeit aufgenommen, erklärte Thomas Geithner, Sprecher der Polizeidirektion Dresden. Die Ermittlungsgruppe ist beim Staatsschutzdezernat angesiedelt.

Bearbeitet werden von den Experten zunächst die Landfriedensbrüche an der Bremer Straße vom vergangenen Freitag und gestern Abend sowie an der Magdeburger Straße – ebenfalls aus der vergangenen Nacht.

Autofahrerin in der Bremer Straße angegriffen

Gestern gegen 23 Uhr war die Fahrerin eines VW Golf an der Bremer Straße angegriffen worden. Als sie hinter einem abbiegenden Bus anhalten musste, wurde sie zunächst aus einer Gruppe von etwa 30 Demonstranten angeschrien, weil diese die Fahrerin offenbar dem rechten Spektrum zugeordnet hatten, so Geithner. Danach schlugen die Angreifer mehrere Seitenscheiben ein und traten gegen das Fahrzeugheck. Danach mischten sie sich schnell wieder unter die rund 200 Befürworter der Dresdner Zeltstadt, die nach Ende der gestrigen Versammlung am Bahnhof Mitte zur Bremer Straße gezogen waren. Die 46-jährige Fahrerin war zu den Polizisten vor Ort geflüchtet. Ihre leichten Verletzungen konnten noch vor Ort versorgt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Landfriedensbruches.

Auseinandersetzung am Alberthafen

Heute Nacht gegen o:45 Uhr hat eine Gruppe von etwa 20 Personen aus dem rechten Spektrum im Bereich des Alberhafens 15 Asylbefürworter angegriffen. Dabei erlitt einer der Angegriffenen Platzwunde am Kopf. Die Angreifer flüchteten anschließend in Richtung Friedrichstraße. Auch hier ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs.

Unmittelbar danach fanden sich etwa 60 Asylbefürworter am Eingang zum Alberthafen zu einer Spontandemonstration zusammen. Diese wurde nach Angaben der Polizei gegen 2:45 Uhr beendet.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Countdown für das Stollenfest läuft – süße Platten für den Mega-Striezel
    In zwölf Tage ist wieder Stollenfest. Bis zum 9. Dezember, das ist der Samstag vor dem zweiten Advent,  backen die Dresdner Stollenbäcker >>>
    Chris Barber jazzt gleich zwei Spielstätten in Dresden

    Allein schon für dieses Staunen war der Abend ein gelungener: Wie viel musikalisch-jugendlichen Esprit ein Mann versprühen kann, der >>>

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>

    Dresdner Kreuzchor gibt am 22. Dezember sein Stadionkonzert

    „In 58 Tagen ist Heiligabend“, sagte heute Kreuzkantor Roderich Kreile und verweist darauf, dass es gar nicht mehr so lange dauert, >>>

    Universitätsklinikum: Anton heißt das 2000. Baby im Jahr 2017

    2.000 Babys haben in diesem Jahr bereits das Licht der Welt im Dresdner Universitätsklinikum erblickt. Der kleine Anton war es, der am vergangenen >>>