striezelmarkt glühweintassen

Striezelmarkt: 100.000 Glühweintassen in Preußisch Blau kommen aus Neukirch

Die Glühweintassen für den Dresdner Striezelmarkt werden derzeit im ostsächsischen Neukirch gefertigt. Der Leiter des Amter für Wirtschaftsförderung, Robert Franke, hat sich heute bei der Firma Kannegießer Keramik davon überzeugt, dass die Tassen pünktlich zur Eröffung der Glühwein-Saison auf dem Altmarkt fertig sind.

striezelmarkt tassen neukirch

Robert Franke (l.), Leiter des Amtes für Wirtschaftförderung, und Firmenchef Andreas Kannegießer zeigen die Tassen für die Saison 2015. Foto: Rico Nonnewitz

Der Striezelmarkt stehe für Tradition und Historie, sagte Franke. Er freue sich darum, dass ein Unternehmen in der Region gefunden wurde, das die 100.000 Tassen herstellt, sagte er.

Das bereits seit 1824 existierende Familienunternehmen produziert die Becher exklusiv für den Dresdner Striezelmarkt. „Wir sind stolz darauf, dass wir in den nächsten Jahren die Tassen für den Striezelmarkt herstellen dürfen. Diese individuell zu entwerfen und zu gestalten, war eine schöne Aufgabe“, sagt Firmenchef Andreas Kannegießer. Ein Teil der Becher werde mit einem wechselnden Jahresmotiv erhältlich sein, um der Nachfrage von interessierten Sammlern zu entsprechen. Die Vorderseite des Glühweinbechers ziert das als Relief herausgearbeitete Logo des Dresdner Striezelmarktes. Das Jahresmotiv zeigt in diesem Jahr die Dresdner Striezelkinder vor der Silhouette von Frauenkirche, Rathausturm und dem Turm der Kreuzkirche.Die Hälfte der in Preußisch Blau glasierten Tassen für den diesjährigen Striezelmarkt werde als Jahrestassen produziert.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Chris Barber jazzt gleich zwei Spielstätten in Dresden

    Allein schon für dieses Staunen war der Abend ein gelungener: Wie viel musikalisch-jugendlichen Esprit ein Mann versprühen kann, der >>>

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>

    Dresdner Kreuzchor gibt am 22. Dezember sein Stadionkonzert

    „In 58 Tagen ist Heiligabend“, sagte heute Kreuzkantor Roderich Kreile und verweist darauf, dass es gar nicht mehr so lange dauert, >>>

    Universitätsklinikum: Anton heißt das 2000. Baby im Jahr 2017

    2.000 Babys haben in diesem Jahr bereits das Licht der Welt im Dresdner Universitätsklinikum erblickt. Der kleine Anton war es, der am vergangenen >>>

    ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

    Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis >>>