kindergarten

Tag eins im Kita-Streik: 1.100 Beschäftigte legen Arbeit nieder – 60 Kitas geschlossen

Am ersten Streiktag in den kommunalen Kitas mussten in Dresden 60 Einrichtungen geschlossen werden, 118 hatten teilweise oder ganz geöffnet. Von den 2.700 Beschäftigten hatten sich etwa 1.1oo am Streik beteiligt. Betroffen waren rund 10.500 Kinder und deren Eltern, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

In sieben mitteldeutschen Städten hatten sich rund 2.000 Beschäftigte am Streik beteiligt, teilte die Gewerkschaft ver.di mit. „Das übersteigt unsere Erwartungen an den ersten Streiktag und wird eine Signalwirkung auf die Beschäftigten haben, die noch unentschlossen sind“, zog Oliver Greie, Landesbezirksleiter für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, ein erstes Fazit. „Wir wissen, dass wir den Eltern und auch den betroffenen Kindern eine Menge abverlangen“, ergänzte  Manuela Schmidt, ver.di-Fachbereichsleiterin. „Dennoch bleibt uns aufgrund der Blockadehaltung der kommunalen Arbeitgeber keine andere Chance”, fügte sie hinzu.

>> Drei Tage Kita-Streik[/box]

In Dresden benötigten 98 Eltern eine Ersatzbetreuung, in neun Fällen konnte die Stadt nicht helfen. Bei den telefonischen Anfragen sei es auch um  die Möglichkeit der Rückerstattung oder Reduzierung des Elternbeitrags für den streikbedingten Betreuungsausfall gegangen. Dies sei jedoch genauso wenig möglich wie ein Schadensersatz für Verdienstausfall, so die Stadtverwaltung. Sozialbürgermeister Martin Seidel zeigte sich dankbar, dass der erste von drei Streiktagen mit den Serviceangeboten der Stadt Dresden handhabbar war. „Es ist für alle Beteiligten eine hohe Herausforderung, mit den Auswirkungen des Arbeitskampfes zurecht zu kommen. Wir werden weiterhin das Mögliche versuchen, um Eltern gut zu informieren und für betroffene Eltern individuelle Lösungen zu finden“, sicherte Sozialbürgermeister Martin Seidel zu.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

    Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und umweltfreundliche >>>

    Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

    Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer Beschäftigungsgarantie >>>

    Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

    Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall pro Jahr >>>

    Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

    Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. Diese soll die Fahrzeit >>>

    DVB testet 21 Meter langen Gelenkbus CapaCity auf Linie 62

    Zwölf überlange Gelenkbusse sollen den Fahrgastansturm auf Buslinien in Spitzenzeiten entlasten. Der erste der 21 Meter langen CapaCity-Busse >>>