archivplatz-bruecke

Albertstraße am Sonntag gesperrt – Fußgängerbrücke wird abgerissen

Am Sonntag wird die Fußgängerbrücke über die Albertstraße in der Dresdner Neustadt endgültig abgerissen. Ab 6 Uhr am Morgen ist darum die Albertstraße voll gesperrt, teilte heute ein Rathaussprecher mit. In dieser Zeit fahren auch keine Straßenbahnen durch die Albertstraße. Gesperrt ist auch der Einmündungsbereiche von der Paul-Schwarze-Straße und Archivstraße. Während die Straßenbahnen ab 15 Uhr ihre Gleise wieder nutzen können, bleiben Albertstraße und die angrenzenden Bereiche bis 20 Uhr gesperrt.

Wie ein Sprecher der Verkehrsbetriebe betonte, werden trotz der Umleitungen alle Haltestellen bedient. Die Bahnen der Linien 3, 7 und 12 stoppen am Carolaplatz lediglich an den Bahnsteigen in der Köpckestraße. Außerdem würden die Linien 7 und 8 am Albertplatz bei ihrer Fahrt von und zur Königsbrücker Straße die Bedarfshaltestellen in der Antonstraße bedienen.

Die Fußgängerbrücke ist bereits seit März 2015 gesperrt. Die Treppenanlagen sind nicht mehr sicher begehbar. Eine Instandsetzung, die auch die barrierefreie Nutzung der Brücke herstellen müsste, sei nicht finanzierbar, so die Begründung des Straßen- und Tiefbauamtes. Statt dessen sei nun ein Übergang mit Ampeln geplant. Der soll voraussichtlich 2017 gebaut werden, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

 

Straßenbahn-Umleitungen am Sonntag zwischen 6 und 15 Uhr:

Linie 3:     Umleitung zwischen Carolaplatz und Bahnhof Neustadt über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 7:     Fährt zwischen Carolaplatz und Alberplatz ebenfalls über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 8:     Umleitung zwischen Neustädter Markt und Albertplatz über Große Meißner Straße und Antonstraße.

Linie 12:   Verkehrt zwischen Carolaplatz und Albertplatz über Köpckestraße, Große Meißner Straße und Antonstraße. Die „12“ muss umgeleitet werden, weil ihre aktuelle Linienführung wegen der Baustelle auf der Fetscherstraße über die Albertstraße verläuft.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>

    Dresdner Kreuzchor gibt am 22. Dezember sein Stadionkonzert

    „In 58 Tagen ist Heiligabend“, sagte heute Kreuzkantor Roderich Kreile und verweist darauf, dass es gar nicht mehr so lange dauert, >>>

    Universitätsklinikum: Anton heißt das 2000. Baby im Jahr 2017

    2.000 Babys haben in diesem Jahr bereits das Licht der Welt im Dresdner Universitätsklinikum erblickt. Der kleine Anton war es, der am vergangenen >>>

    ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

    Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis >>>

    #bsen2 in Dresden: Blogger diskutieren über eigene Verantwortung

    160 Blogger, Onliner, Vertreter von Agenturen, Medienschaffende und Verantwortungsträger aus Politik und Wirtschaft haben sich am >>>