dvb-mobil-app-1711

DVB mobil heißt die neue App von Dresdner Verkehrsbetrieben und VVO

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) haben gemeinsam mit dem Verkehrsverbung Oberelbe (VVO) eine neue App für mobile Endgeräte an den Start gebracht. Neu an der App sind die Anzeige der Abfahrten in Echtzeit und die Integration des Angebotes von Handyticket. Bei jeder Verbindungsanzeige wird nun gleich die Möglichkeit für den Ticketkauf mit angeboten. Voraussetzung ist, dass man dort bereits registrierter Kunde ist.

dvb-mobil-app-dvb

Die App ist eine gemeinsame Entwicklung von DVB und VVO. Quelle dvb ag

Sehr nutzerfreundlich ist auch die Verbindungssuche, die keine Eingabe von Haltestellen-Namen erfordert, sondern auf Straßennamen reagiert. Durch verschiedene Einstellungen könne die App personalisiert werden. Dann zeige sie zum Beispiel nur   Informationen zu ausgewählten Linien.

Die Verbindungssuche umfasst Stadtbusse, Regiobusse, Straßenbahnen, S-Bahnen, Züge, Fähren, Bergbahn und Taxi. Das Miniprogramm belege kaum Speicherplatz, meinte DVB-Sprecher Falk Lösch. Es stehe im App Store und bei Google Play kostenlos zum Download bereit. DVB mobil sei eigentlich eine Hybrid-App, die sich mit der mobilen DVB-Website verbindet, erläutert Lösch. Geräte, die kein IOS oder Android als Betriebssystem verwenden, könnten per Browser weiterhin direkt auf m.dvb.de zugreifen. Die App sei zunächst auf Deutsch und Englisch verfügbar. Bevor weitere Sprachen wie Tschechisch und Polnisch hinzukommen, wolle man die Hinweise der Nutzer abwarten und weitere Techniktests durchführen, erklärte Lösch. Er rechne mit einem Zeitraum bis zu zwei Jahren für den Ausbau der Mehrsprachigkeit.

 

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>

    Dresdner Kreuzchor gibt am 22. Dezember sein Stadionkonzert

    „In 58 Tagen ist Heiligabend“, sagte heute Kreuzkantor Roderich Kreile und verweist darauf, dass es gar nicht mehr so lange dauert, >>>

    Universitätsklinikum: Anton heißt das 2000. Baby im Jahr 2017

    2.000 Babys haben in diesem Jahr bereits das Licht der Welt im Dresdner Universitätsklinikum erblickt. Der kleine Anton war es, der am vergangenen >>>

    ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

    Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis >>>

    #bsen2 in Dresden: Blogger diskutieren über eigene Verantwortung

    160 Blogger, Onliner, Vertreter von Agenturen, Medienschaffende und Verantwortungsträger aus Politik und Wirtschaft haben sich am >>>