jazztage-erlwein-capitol

Jazztage Dresden: Start in der Frauenkirche – Erlwein Capitol verdoppelt Konzerte

Zwei Tage vor dem Start der Jazztage Dresden gibt die Jazz-Fusion Legende am Bass, Stanley Clark, morgen, am 2. November, kurzfristig eine Masterclass in der Hochschule für Musik. Aktive Teilnehmer sind Studenten der Hochschule. Wer dem Meister beim Unterrichten zuschauen will, kann dies als Zuhörer tun. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Der Grammy-Preisträger ist einer der ganz Großen in der Fusion- und Jazzmusik und seit den 90er Jahren als Filmkomponist überaus erfolgreich, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Seine Slaptechnik auf der Elektronischen Bassgitarre und sein virtuoses Spiel – sowohl am E-Bass als auch am akustischen Bass machten Stanley Clarke zum Ausnahmetalent. Er stand und steht mit unzähligen Größen auf den Bühnen der Welt, wie Art Blakey, Joe Farrell und Al Di Meola, der ebenfalls zu den Jazztagen erwartet wird.

Zum Thema:
>> 
Masterclass Stanley Clarce in der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, 2. November, 10 bis 12 Uhr, Anmeldung für Zuhörer unter 0351 4540304 oder info@jazztage-dresden.de

>> Programm Jazztage Dresden

Für das zehn Tage andauernde Musikfestival verwandelt sich das Erlwein-Capitol zum Zentrum der Jazztage Dresden. Die Kapazitäten wurden aufgestockt. So können vom 4. bis 13. November fast doppelt so viele Konzerte wie im letzten Jahr stattfinden, teilten die Organisatoren mit.

Unter dem diesjährigen Motto LIVING LEGENDS treten die großen Stars des Festivals zum überwiegenden Teil im Erlwein-Capitol auf. Verbunden werden musikalische Epochen und Stile, Legenden von heute interpretieren die Legenden von früher – von Michael Jackson über die Beatles bis hin zu Mozart und Beethoven – und entwickeln deren Musik weiter. Ein vielseitiges Programm also, das mit Künstlern wie Al Jarreau, Lizz Wright, BrassBallett, Patax, Max Mutzke und anderen in der Hauptspielstätte aufwartet.

Neben mehr Live-Musik tut sich auch einiges im Rahmenprogramm: Die erweiterte Bilder-Galerie mit überlebensgroßen Portraits der Jazztage-Künstler vergangener Festivaljahre ziert die Wände im stilvoll gestalteten Erlwein-Capitol und lässt dieses in der Festivalzeit zum größten Jazzclub Deutschlands werden.

Zwischen den Konzerten gibt es Live-Cooking und das Team um DJ Bongo bringt in der Radio-Körner-Lounge vor und nach den Konzerten feinsten Jazz auf die Plattenteller. Damit bietet das Erlwein-Capitol noch mehr als einen herausragenden Konzertabend.

Die Jazztage Dresden 2016 starten am 4. November mit einer großen Eröffnungsveranstaltung im Quartier an der Frauenkirche, bevor am selben Abend mit Estas Tonné das erste Konzert im Erlwein-Capitol beginnt.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Immer ein doppeltes Spiel – Premiere des Kleist-Stückes „Amphitryon“ im Staatsschauspiel

    Wer Stücke kennt, die Heinrich von Kleist geschrieben, und solche, die von Wolfgang Engel inszeniert sind, der dachte sich vorab: „Amphitryon“ >>>

    33. Internationales Pantomime Theater Festival mit Künstlern aus zehn Ländern

    Vom 10. bis 13. November 2016 laden Ralf Herzog und der Verein Mimenstudio Dresden zum 33. Internationalen PantomimeTheaterFestival in >>>

    Buntes Schwarz-Weiß-Spiel mit Wenzel & Mensching

    Weiß und Schwarz. Groß und klein. Weite Klamotten und enges Dress. Die Aufzählung der Gegensätze könnte noch weitergehen. Aber, wenn >>>

    Ein neues Zuhause für „Semper Zwei“ – erste Premiere am 16. Oktober

    Blassgrünes Gras wächst zwischen den schmutzigen Betonfugen. Die blau-grauen Fliesen haben feine Risse und auch dem Sprungturm sind >>>

    Carena Schlewitt wird 2018 neue Intendantin im Festspielhaus Hellerau

    Carena Schlewitt, in Leipzig geboren und seit acht Jahren künstlerische Leiterin der Kaserne Basel, soll 2018 neue Intendantin im Europäischen >>>