hope Gala Finale

12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld kommt ohne Abzüge dem HIV- und AIDS-Projekt „HOPE Cape Town“ in Südafrika zugute, das sich um betroffene Kinder und Mütter in den Armutsvierteln kümmert.

Die Dresdner Benefizgala hat innerhalb von zwölf Jahren über 1,4 Millionen Euro gesammelt und ist größter Einzelspender des Projektes. Sie sichert seit Jahren die Finanzierung von Gesundheitsarbeitern
und Ärzten in den Townships rund um Kapstadt und stärkt so die Selbsthilfe vor Ort.

„Ich bin glücklich, überwältigt und sehr dankbar“, freut sich die Initiatorin der HOPE-Gala Viola Klein über den Erfolg der Veranstaltung. „Wir haben ein hochkarätiges Bühnenprogramm erlebt, und jeder Künstler war auf seine Weise großartig. Jeder tritt ohne Gage auf und steht hinter dem Anliegen der Gala, und das war bei jedem einzelnen spürbar.“

Hope Gala 2017 Stefan Hippler Viola klein

Hope-Gala-Initiatorin Viola Klein und Pfarrer Stefan Hippler aus Kapstadt. Foto: Michael Schmidt

Hochkarätiges Bühnenprogramm mit einmaligen Darbietungen

Die HOPE-Gala fand zum ersten Mal im Kulturpalast statt. 1.300 Gäste erlebten ein facettenreiches Bühnenprogramm mit 65 Künstlern und einigen Darbietungen, die es so noch nicht gegeben hat. Ein Beispiel ist das Duett von Opernstar René Pape mit der Mezzosopranistin Su Hilbert. Sie wurden begleitet von Musikern der Dresdner Philharmonie unter Leitung von Felix Bender, 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor des Theaters Chemnitz. Die Dresdner Philharmonie bereitete auch den Klangteppich für den Pianisten Joja Wendt, der den „Hummelflug“ unter großem Beifall des Publikums zelebrierte. Auch die international gefeierten The Celtic Tenors musizierten gemeinsam mit der Dresdner Philharmonie.

Einen klanggewaltigen Übergang von der Klassik zum Rock schuf der Organist Patrick Gläser. Mit einem Rocksong und der Filmmusik aus „Fluch der Karibik“ entlockte er der neuen Orgel des Kulturpalastes raumfüllende, ungewohnte Töne, die das Publikum faszinierten.

Nach der Pause gehörte der 12jährigen Sofie Thomas die Bühne. Die Gewinnerin von “The Voice Kids 2017“ überraschte mit einem Song von Edith Piaf und einem „Ave Maria“. Mit Conchita hatte eine Künstlerin zugesagt, die durch den Eurovision Song Contest weltweit bekannt wurde. Sie steht wie kaum jemand anderes für Toleranz, Würde und Respekt und überzeugte auch bei der HOPE-Gala mit ihrem leidenschaftlichen Gesang.

Songpoesie ist das Metier von Gregor Meyle, der mit einfühlsamen Texten und seiner Authentizität zu faszinieren wusste und das Publikum zum Mitsingen inspirierte. Als Höhepunkt sang er ein berührendes Duett mit der Schauspielerin Jasmin Schwiers. Großartige Texte und kultige Lieder brachte Heinz-Rudolf Kunze mit nach Dresden, seit über dreißig Jahren eine der Koryphäen deutschsprachiger Rockmusik. Er sorgte gemeinsam mit allen Künstlern
und mitsingendem Publikum für ein großes Finale und wurde von Joja Wendt spontan am Flügel unterstützt. Der Pianist hatte gemeinsam mit Andrea Ballschuh auch die Moderation des Abends übernommen und überzeugte in dieser Rolle mit seiner Spontanität und seinem frischen Humor. Er stellte am Ende des Abends ein privates Wohnzimmerkonzert in Aussicht für denjenigen, der die Spendensumme des Abends von 128.800 auf 150.000 Euro erhöhen würde. Das Angebot kam tatsächlich an, so dass der Spendenscheck auf der Bühne nach nur wenige Minuten korrigiert werden konnte.

Auf der After-Show-Party kamen weitere 35.000 Euro dazu, so dass in Südafrika ein weiterer Therapeut für die Kinder und ein zusätzlicher Gesundheitsarbeiter finanziert werden können. Einen wichtigen Beitrag zur Spendensumme leistet auch die große Tombola mit der Rekordzahl von 500 hochwertigen Preisen. Den Verkauf der Lose hatten zahlreiche Prominente übernommen.

Der 9. HOPE-Award ging an Anja Ringgren Lovén

Der 9. HOPE-Award ging an die dänische Entwicklungshelferin Anja Ringgren Lovén, die in Afrika so genannte „Hexenkinder“ vor dem Tod rettet. Ihr Engagement wurde in einem bewegenden Film vorgestellt. „Dieser Moment und die Dankesworte der Preisträgerin waren für mich die berührendsten Momente der Gala“, so Viola Klein. „Und als sich alle Gäste von ihren Plätzen erhoben, haben mich meine Emotionen fast überwältigt.“ Die Laudatio hielt die Sächsische Staatsministerin für Soziales Barbara Klepsch (CDU).

Hope Award: Anja Ringgren Loven

Erhielt den Hope Award: Anja Ringgren Loven. Foto: Michael Schmidt

Erstmals fand am Nachmittag ein großes HOPE-Kinderfest auf dem Altmarkt statt. Dank zahlreicher Partner
konnten die Kinder drei abwechslungsreiche Stunden verleben. Die Bühne war vor allem während des
Kinder-Mitmach-Musicals von Christian Berg dicht umlagert. Erst eine Entscheidung des Dresdner Verwaltungsgerichtes hatte den Streit mit dem asylfeindlichen Bündnis Pegida um den Altmarkt beigelegt und Pegida den Theaterplatz für die Veranstaltung zum dreijährigen Jubiläum zugewiesen.

After-Show-Party bis in die Morgenstunden

Die After-Show-Party fand erstmals in den Foyers im Kulturpalast statt. Über 20 Caterer kümmerten sich um das Wohl der Gäste, und verschiedene Bands sorgten bis in die Morgenstunden für volle Tanzflächen. Organisiert wurde die HOPE-Gala durch ein fast 300-köpfiges Team unter Leitung von Michaela Gornickel von der Agentur Par.X Marketing & Events. Bevor sich der Vorhang zur HOPE-Gala hebt, sind die Kosten des Abends durch Sponsoren gedeckt. Alle Künstler treten ohne Gage auf. Damit gehen die Spenden des Abends ohne Abzug nach Südafrika.
„Das Netzwerk der Sponsoren und Förderer wächst von Jahr zu Jahr“, berichtet Viola Klein. „Ich bin immer wieder aufs Neue berührt und unendlich dankbar, wieviele Menschen und Unternehmen sich für HOPE-Cape Town engagieren. Dank dieser großen Unterstützung können wir in Südafrika richtig was bewegen und vielen Menschen helfen.“

Die Höhepunkte der HOPE- Gala werden am 5. November ab 19.30 im Dresden Fernsehen sowie im lokalen Fernsehen in Chemnitz und Leipzig ausgestrahlt. Die 13. HOPE-Gala findet am 27. Oktober 2018 statt.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Dresdner Kreuzchor gibt am 22. Dezember sein Stadionkonzert

    „In 58 Tagen ist Heiligabend“, sagte heute Kreuzkantor Roderich Kreile und verweist darauf, dass es gar nicht mehr so lange dauert, >>>

    Universitätsklinikum: Anton heißt das 2000. Baby im Jahr 2017

    2.000 Babys haben in diesem Jahr bereits das Licht der Welt im Dresdner Universitätsklinikum erblickt. Der kleine Anton war es, der am vergangenen >>>

    ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

    Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis >>>

    #bsen2 in Dresden: Blogger diskutieren über eigene Verantwortung

    160 Blogger, Onliner, Vertreter von Agenturen, Medienschaffende und Verantwortungsträger aus Politik und Wirtschaft haben sich am >>>

    Der Sommer beginnt nun auch im Palais-Park

    Am Freitag ist der erste PalaisSommer-Tag. Und dieser hat gleich eine Premiere auf dem Programm stehen. „Konzerte im Park“ heißt die >>>