ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis ausgezeichnet worden. Einen Anerkennungspreis erhielt die Dresdner Backhaus GmbH für besonderes unternehmerisches Engagement. Damit würdigt die Stadt zwei Initiativen, die einen nachhaltigen Beitrag für ein vielfältiges, weltoffenes und solidarisches Miteinander in der Dresdner Stadtgesellschaft leisten.

Der Integrationspreis war anlässlich der Interkulturellen Tage Herbst 2016 erstmals von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) ausgelobt worden. Mit dem Preis sollen Initiativen, Vereine, Verbände und Unternehmen ausgezeichnet werden, die im besonderen Maße Verantwortung für die Stadtgesellschaft übernehmen und sich für die Integration von Migrantinnen und Migranten einsetzen.

abc tische mertenskötter

Initiator Stefan Mertenskötter bei der Preisverleihung im Rathaus. Foto: Landeshauptstadt Dresden

Genau das haben die ABC-Tische in den vergangenen zwei Jahren mit viel Engagement umgesetzt und sind dabei stadtweit bekannt geworden. Die ABC-Tische  sind ein flexibles und niedrigschwelliges, gleichzeitig auch innovatives und pragmatisches Angebot zum Deutschlernen. Es nahm seinen Anfang auf dem Äußeren Matthäusfriedhof in der Bremer Straße. Gegenüber waren gerade die ersten Flüchtlinge in die provisorische Erstaufnahme eingezogen. Vor der Zeltstadt hatte es Proteste von Asylgegnern gegeben, aber auch viele Hilfangebote.  „Wir wollen hier den ersten Zentimeter Zuversicht vermitteln“, hatte damals, im Sommer 2015, Stefan Mertenskötter erklärt. Er war der Projektverantwortliche des Umweltzentrum Dresdens für den Ehemaligen Äußeren Matthäusfriedhof. Seitdem ist sein Name fest mit den ABC-Tischen verbunden.

Die ABC-Tische richten sich an alle Alters- und Sozialgruppen. Das Projekt hat sich in den vergangenen zwei Jahren weiterentwickelt. Inzwischen geht es deutlich über erste Worte und Erstorientierung hinaus. Inzwischen ist es in der Stadtmitte angekommen  und gut vernetzt. Nach mehreren Ortswechseln finden die ABC-Tische aktuell vier Mal in der Woche jeweils im Stadtmuseum, im Lichthof des Albertinums, im Marie-Curie-Gymnasium und in der Hochschule für Bildende Künste statt. Die tägliche Organisation wird von einem Bundesfreiwilligendienstleistenden und einem Aktiven des Umweltzentrums übernommen. An den Tischen sitzen nach wie vor ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger aller sozialen und Altersgruppen. Die Mittel für das Projekt stemmte das Umweltzentrum bisher selbst aus Spenden und Eigenmitteln. Seit dem zweiten Halbjahr 2017 werden die ABC-Tische nach der Richtlinie Integrative Maßnahmen des Freistaats Sachsen finanziell unterstützt.

Anerkennungspreis für das Dresdner Backhaus

Die Jury des Dresdner Integrationspreises wollte neben den Initiativen des Vereins auch integrative Impulse aus der Wirtschaft und der Wissenschaft würdigen.  Einen Anerkennungspreis erhielt darum das Dresdner Backhaus, weil es die unmittelbare und damit direkte Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten fördert. In der Dresdner Backhaus GmbH arbeiten seit über 15 Jahren Menschen aus Kasachstan, Tschechien, Spanien, Marokko, Japan, Syrien und dem Kosovo – eine bunte Mischung von Menschen aus verschiedenen Nationen – erfolgreich unter einem Dach zusammen. Die Belegschaft hatte sich in Eigeninitiative für den Dresdner Integrationspreis 2017 beworben.

Insgesamt musste die Jury aus 26 Vorschlägen und Bewerbungen auswählen. Der Integrationspreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert. Im Rahmen eines Kunstprojekts der JugendKunstSchule kreierten Migrantinnen und Migranten die Preisskulpturen aus Ton. Die feierliche Auszeichnung der Preisträger hatte am Sonntag im Rathaus stattgefunden.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Krebshilfe: Verein schafft mehr Platz für betroffene Familien im Haus Sonnenstrahl

    Zwei neue Zimmer für Eltern krebskranker Zimmer hat der Verein Sonnenstrahl in der gleichnamigen Villa eingerichtet. In dem ausgebauten >>>

    Die Mafia in Mexiko – als vergnügliche Dinnershow im Erlwein-Capitol

    „Stiehl wenig – und du kommst ins Gefängnis. Stiehl viel – und du machst Karriere.“ Das ist das Patentrezept des Paten. Doch wer >>>

    Countdown für das Stollenfest läuft – süße Platten für den Mega-Striezel
    In zwölf Tage ist wieder Stollenfest. Bis zum 9. Dezember, das ist der Samstag vor dem zweiten Advent,  backen die Dresdner Stollenbäcker >>>
    Chris Barber jazzt gleich zwei Spielstätten in Dresden

    Allein schon für dieses Staunen war der Abend ein gelungener: Wie viel musikalisch-jugendlichen Esprit ein Mann versprühen kann, der >>>

    12. HOPE-Gala in Dresden – 185.000 Euro Spendenerlös

    Viel Hoffnung für Südafrika. Die HOPE-Gala Dresden hat in ihrer 12. Auflage eine Spendensumme von 185.000 Euro eingeworben. Das Geld >>>