Kulturpalast Aussenperspektive von Südosten

Intendantin Roth: Philharmoniker wollen neuen Konzertsaal wachküssen

Mit tausenden neugierigen Dresdnerinnen und Dresdnern rechnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am kommenden Wochenende zur Wiedererröffnung des Kulturpalastes. „Eine Woche noch, dann sind fünf Jahre ohne den Kulturpalast vorbei“, sagte er heute im Vortragssaal der Zentralbibliothek. Noch wird an allen Ecken intensiv gearbeitet. Die Mikrofonanlage funktioniert schon, die Alarmanlage auch. Während der Pressekonferenz hallt der Signalton durch Treppenhaus und Räume, begleitet von Ansagen in deutscher und englischer Sprache.

2017 kulturpalast 2104 hilbert roth flemming schaller

Vorfreude pur: Dirk Hilbert, FRauke Roth, Wolfgang Schaller und Arend Flemming (v.l.n.r.). Foto: W. Schenk

Seit fast vier Wochen nimmt die Zentralbibliothek ihre neuen Räume in Besitz. „Zum ersten Mal seit 1945 haben wir mitten im Herzen der Stadt eine Zentralbibliothek, die diesen Namen auch verdient“, sagte heute Bibliotheksdirektor Arend Flemming. Am 29. und 30. April wolle man den Dresdnern die volle Funktionsfähigkeit der Bibliothek demonstrieren, kündigte er an. Am Sonnabend wird auch die neue  Spielstätte der Dresdner Herkuleskeule eröffnet. „Spielpausen können wir uns nicht leisten“, erklärte der künstlerische Leiter Wolfgang Schaller. Um 18 Uhr werde sich das Ensemble vom alten Haus am Sternplatz verabschieden. Ab 19.30 Uhr ziehen die Akteure in einer Demonstration mit Spielmannszug zum Kulturpalast. Dort will der Oberbürgermeister das Ensemble begrüßen und mit ihm gemeinsam die „Saaltaufe“ vollziehen.

2017 kulturpalast 2104 bibo

Die Bibliothek ist fertig eingerichtet. Foto: W. Schenk

Zuvor aber, am 28. April, wird der Kulturpalast feierlich eingeweiht. „Ein euphorisiertes Orchester wird den neuen Konzertsaal wachküssen“, beschreibt Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie die Stimmung unter den Musikern. Die ausgewählten Werke seien bestens geeignet, die verschiedenen Faccetten des neu konstruierten Konzertsaales zum Vorschein zu bringen. Intime, fragile Atmosphäre mit Liedern von Franz Schubert und den Paukenschlag in voller symphonischer Besetzung mit der „Festlichen Overtüre“ von Dmitiri Schostakowitsch. Einen wahren Klangrausch verspricht Roth für die Aufführung des 4. Satzes der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven – mit Solisten, mit Sängern auf der voll besetzten Chorempore und Orchester. Richtig fertig und komplett werden Saal und Haus erst später, am 8. September 2017 sein, wenn die Konzertorgel eingeweiht wird.

2017 kulturpalast 2104 bibo sessel

Am Fesnter. Foto: W. Schenk

Die 1.750 Plätze im neuen Konzertsaal sind am Freitagabend den geladenen Gästen vorbehalten. Sie werden Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) als Festredner hören. Der Festakt wird auf einer LED-Wand vor dem Kulturpalast übertragen. Danach folgt eine Audiovisuelle Show, die sich Architektur, Funktionalität und Geschichte des Kulturpalastes beschäftigt. Die Dresdner Firma Intolight hat dafür mit international anerkannten Videokünstlern und Musikern zusammengearbeitet.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    ABC-Tische des Umweltzentrums erhalten Dresdner Integrationspreis 2017

    Die ABC-Tische, ein Projekt des Umweltzentrums Dresden e. V. mit vielen ehrenamtlichen Unterstützern, sind mit dem Dresdner Integrationspreis >>>

    #bsen2 in Dresden: Blogger diskutieren über eigene Verantwortung

    160 Blogger, Onliner, Vertreter von Agenturen, Medienschaffende und Verantwortungsträger aus Politik und Wirtschaft haben sich am >>>

    Der Sommer beginnt nun auch im Palais-Park

    Am Freitag ist der erste PalaisSommer-Tag. Und dieser hat gleich eine Premiere auf dem Programm stehen. „Konzerte im Park“ heißt die >>>

    Rhythmen gegen den Regen – zur 9. Schlössernacht wurde mit Schirm getanzt

    Vor allem ist es ein Abend der Musik. Doch gleich darauf kam bisher zur Dresdner Schlössernacht im Areal der Dresdner Elbschlösser das >>>

    Dresdner Schlössernacht als Touristenmagnet – 90 Prozent der Tickets verkauft

    90 Prozent der Tickets für die 9. Dresdner Schlössernacht sind bereits verkauft. „Längst hat sich die Schlössernacht als touristisches >>>