Kraftfahrzeugmechatroniker und Friseur bleiben beliebteste Ausbildungsberufe

Kraftfahrzeugmechatroniker ist auch 2017 der beliebtester Ausbildungsberuf im Kammerbezirk Dresden. Mit 297 neu unterschriebenen Lehrverträgen behauptet die Ausbildung deutlich ihre Spitzenposition. Auf den Plätzen folgen Friseur, Elektroniker, Tischler und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Beliebteste Ausbildungsberufe:

  • Kraftfahrzeugmechatronikers – 297
  • Friseur – 182
  • Elektroniker – 152
  • Tischler – 110
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik – 106

Der positive Trend im Bereich der Ausbildungszahlen halte auch in diesem Jahr an, erklärte Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. 2.132 neu abgeschlossenen Lehrverträge, darunter 581 Frauen und 1.551 Männer, würden das belegen. Dies seien 8,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Trend halte nun bereits das fünfte Jahr.

Das Handwerk wolle den jungen Leuten mit seinen 130 Ausbildungsberufen eine Perspektive bieten. „Auch 2018 setzen wir uns mit großem Engagement für die Attraktivität einer Berufsausbildung im Handwerk und den anschließenden Weiterbildungsmöglichkeiten ein“, betonte Brzezinski.

Die nächste Gelegenheit, sich über Aus- und Weiterbildung sowie Existenzgründung im Handwerk zu informieren, biete die Messe „KarriereStart“. Auf dieser sei die Handwerkskammer Dresden gemeinsam mit ihren Innungen vom 19. bis 21. Januar 2018 vertreten.

Etwa 22.300 Handwerksbetriebe sind im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Kreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie die Landeshauptstadt Dresden gehören, registriert. Die Unternehmen haben gemeinsam etwa 125.000 Beschäftigte und bilden 5.100 Lehrlinge aus.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Krebshilfe: Verein schafft mehr Platz für betroffene Familien im Haus Sonnenstrahl

    Zwei neue Zimmer für Eltern krebskranker Zimmer hat der Verein Sonnenstrahl in der gleichnamigen Villa eingerichtet. In dem ausgebauten >>>

    Ortsbeirat Pieschen will Wohnquartier statt Globus SB-Markt am Leipziger Bahnhof

    Der Ortsbeirat Pieschen hat sich am Dienstagabend einhellig für ein Quartier mit Wohnen, Gewerbe und Grün am alten Leipziger Bahnhof >>>

    Thi Toan Pham hat eine Änderungsschneiderei in der Hans-Fromm-Straße eröffnet

    Seit 1. Dezember hat eine kleine Änderungsschneiderei in der Hans-Fromm-Straße im Markus Projekt geöffnet. Die Werbung und die Auslagen >>>

    Großes Interesse an Exkursion über alten Leipziger Bahnhof

    Eintausend Meter lang ist die Luftlinie zwischen der Kreuzung Leipziger Straße / Eisenbahnstraße und dem Großenhainer Platz mit der >>>

    Bürgerforum sammelt Ideen für neue Sitzbänke im Ortsamt Pieschen

    In den sechs Stadtteilen des Ortsamtes Pieschen werden Standorte für neue Sitzbänke gesucht. Etwa 20 bis 30 seien pro Ortsamt in den kommenden >>>