Dreckecke Papiercontainer: Neuer Entsorger muss Versäumnisse des Vorgängers nacharbeiten

Der Containerstandplatz für Altpapier und Glas an der Ecke Konkordienstraße / Torgauer Straße ist ein Schandfleck. Papier und Pappe quellen zu beiden Seiten aus den Containern. Ringsum auf der Erde liegen von Regen und Schnee aufgeweichte Kartons und Pappen schon bald mannshoch. Der Zugang zu den Glascontainern ist durch den Müll versperrt.

Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft kennt den Zustand der Wertstoffcontainerstandplätze in Pieschen offenbar nicht und antwortet auf unsere Anfrage mit den Terminen aus dem Abfallkalender. Immerhin erfahren wir, dass es gleich drei zuständige Unternehmen für den Standort gibt. Die Stadtreinigung, das Entsorgungsunternehmen Veolia Umweltservice Ost und die Stratmann Entsorgung mit Sitz in Kaditz.

Die Stadtreinigung, so ein Rathaussprecher, reinige montags und donnerstags die Container-Standorte, also auch den an der Ecke Konkordienstraße / Torgauer Straße. Jede Woche am Donnerstag kommen Veolia-Mitarbeiter und leeren die Glascontainer. Die Zuständigkeit für die Papiercontainer allerdings hat zum 1. Januar 2019 gewechselt. Diese sollen gleich an drei Tagen in der Woche – am Montag, Mittwoch und Freitag – geleert werden.

„Wir kennen das Problem“, antwortet ein Mitarbeiter der Einsatzleitung von Stratmann Entsorgung. Das Unternehmen hat zum Jahreswechsel mehr als 50 Standorte von der Vorgängerfirma übernommen und festgestellt, dass diese in den letzten beiden Wochen des vergangenen Jahres die Container nicht mehr geleert hatte. „Darum sind die Standorte nach der Räumung auch gleich wieder vollgepackt“, so der Sprecher in der Einsatzleitung.

„Wir haben bereits zusätzliche Mitarbeiter und Fahrzeuge im Einsatz, um die neu übernommenen Container-Standorte auf Vordermann zu bringen“, betont er und stellt in Aussicht, dass in der kommenden Woche die vermüllten Standplätze aufgeräumt sind und wieder zum üblichen Rhythmus übergegangen werden kann.

Über die Dreck-weg-App, mit der Anwohner stadtweit auf Probleme hinweisen können, sind nach Angaben des Rathaussprechers in den vergangenen Wochen keine Verschmutzungen am Standplatz Konkordienstraße / Torgauer Straße gemeldet worden.

Das könnte Sie auch interessieren …

Sachsenbad: Bieter sollen Konzepte präzisieren – Entscheidung noch dieses Jahr geplant

Die Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ hat das Vorgehen der Stadtverwaltung bei der Bewertung der drei Bietergebote >>>

Neues Handbuch über den Elberadweg erschienen

Erstmals mit maßstabsgetreuen Karten ist jetzt die neue Auflage des „Offizielle Elberadweg Handbuch 2019“ erschienen. „Das >>>

Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel: Beim Grillen und Feiern an Spielregeln halten

Die Vorhersage verspricht ein sonniges und warmes Wochenende. Mit Einschränkungen am Sonntag. Anlass genug für Detlef Sittel (CDU), Erster >>>

Neuer Stadtbaum kostet rund 3.900 Euro – Petition für Erhalt von Bäumen auf privaten Grundstücken

Die Pflanzung eines Straßenbaumes kostet in Dresden derzeit cirka 3.900 Euro. Die Vorbereitung des Stellplatzes und die Pflege würden >>>

Alternativer Standort für Globus SB-Markt gefunden – Präsentation noch im Mai

Das Unternehmen Globus wird seinen in Dresden geplanten SB-Markt nicht am Alten Leipziger Bahnhof bauen. Nach Angaben der Stadtverwaltung >>>