Noch kein Ergebnis zur Brandursache im Tutto Italiano – Zukunft des Geschäftes unklar

Auch elf Tage nach dem Brand im Feinkostgeschäft „Tutto Italiano“ in der Leipziger Straße schlägt dem Besucher noch ein beißender Brandgeruch entgegen. Zwischen Kasse und Warentheke steht ein völlig verrußter großer Kühlschrank im Gang. Er soll der Verursacher des Brandes am 5. Januar sein. „Eine genaue Brandursache können wir noch nicht nennen. Die Ermittlungen laufen noch“, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Der Geschäftsführer und die Filialleiterin des Geschäftes, das am 22. November 2018 neu eröffnet worden war, sind heute zum Ortstermin mit den Schadenregulierern der Versicherung gekommen. Der Schock ist beiden immer noch anzumerken. Seinen Namen will der Chef nicht nennen, seine Filialleiterin darf zwar reden, aber auch sie soll ihren Namen nicht sagen. „Es ist ein Totalschaden“, sagt er und seine Filialleiterin übersetzt aus dem Italienischen. Sie ist seit zwei Jahren in Dresden, wohnt in Pieschen und hatte große Hoffnungen in den den Feinkostladen und ihre Zukunft darin gesetzt. Die Sprache, so erzählt sie, habe sie in einer deutschen Schule in Mailand gelernt.

Obwohl das Tutto Italiano nur einen guten Monat geöffnet war, sei es von den Kunden gut angenommen worden. Sie hätten sich über die Spezialitäten gefreut und einige seien schon fast Stammkunden gewesen, sagt die Filialleiterin. Sie rechnet damit, dass in den kommenden zwei Wochen eine Entscheidung darüber fällt, ob das Geschäft saniert und wieder eröffnet wird oder ob ein neuer Standort gesucht werde.

Das könnte Sie auch interessieren …

Treff am Grillplatz: Kay und Ben Aubrecht präsentieren „Aubis Fishing“

Am Elbufer in der Nähe des Grillplatzes Eisenberger Straße stehen Kay und Ben Aubrecht. Ein leichter Nieselregen fällt aus dem dicht mit >>>

Gute Chancen für neue Zebrastreifen – Mittelinseln am Haltepunkt Pieschen

Zwei Mittelinseln sollen künftig die Fußgänger beim Überqueren der Straße am Haltepunkt Pieschen schützen. Dafür würden derzeit die „entsprechenden >>>

Singen macht Laune: Knabenchor Dresden des HSKD sucht neue Sänger

Neue Sänger im Alter von 5 bis 8 Jahren sucht der Knabenchor Dresden des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden. „Mitzubringen >>>

„Kleines Glück“ für die Kita „PiMo“ in der Moritzburger Straße

Seit 2017 führt die Drewag die Aktion „Kleine Glück“ durch, bei der deren Kunden einen Dresdner Verein, ein Projekt oder eine Organisation >>>

Neubau für die Kita „Pieschener Kinderinsel“ im Plan – Einzug im September 2022

In der Riesaer Straße laufen die Bauarbeiten für die Kita „Pieschener Kinderinsel“. In dem Neubau wird Platz für 291 Kinder >>>