Viele Containerstellplätze inzwischen aufgeräumt – Stratmann Entsorgung richtet Servicetelefon ein

Der Containerstellplatz an der Ecke Konkordienstraße / Torgauer Straße sieht heute sehr aufgeräumt aus. „Wir sind mit einem extra Pressfahrzeug die Standorte angefahren, um all das, was sich rings um die Container angesammelt hat, wegräumen zu können und Platz zu machen für das Containerfahrzeug“, sagte ein Mitarbeiter der Einsatzleitung bei der Firma Stratmann Entsorgung. Das Unternehmen ist seit Januar 2019 für die Leerung der Papiercontainer zuständig. Die Schwerpunkte im Stadtbezirk sollten jetzt erledigt und wieder in einem guten Zustand sein, fügte er hinzu. Der Rhythmus der Containerleerung unterscheide sich je nach Größe und Aufkommen. In die Konkordienstraße zum Beispiel kämen die Fahrzeuge künftig montags, mittwochs und freitags, zu anderen Standorten auch täglich.

Papiercontainer konkordienstr torgauer str

So sah es noch am Dienstag an dem Containerstandort aus. Foto: W. Schenk

„Wir haben aus den ersten Wochen des Jahres gelernt und werden ein Servicetelefon einrichten“, sagte der Mitarbeiter aus der Einsatzleitung. In zwei bis drei Wochen würden die Kontaktdaten an allen Containerstandorten angebracht sein. Damit sollen die Anwohner über den direkten Draht zum Dienstleister informiert werden.

Der Bericht über die vermüllten Containerstandplätze ist gestern auf viel Interesse gestoßen. In etlichen Kommentaren unter dem Artikel und auf der Facebook-Seite von Pieschen Aktuell nannten Leserinnen und Leser weitere Standplätze mit Nachholebedarf. „Das haben wir aufmerksam verfolgt“, hieß es aus der Stratmann-Einsatzleitung.

Das könnte Sie auch interessieren …

Treff am Grillplatz: Kay und Ben Aubrecht präsentieren „Aubis Fishing“

Am Elbufer in der Nähe des Grillplatzes Eisenberger Straße stehen Kay und Ben Aubrecht. Ein leichter Nieselregen fällt aus dem dicht mit >>>

Gute Chancen für neue Zebrastreifen – Mittelinseln am Haltepunkt Pieschen

Zwei Mittelinseln sollen künftig die Fußgänger beim Überqueren der Straße am Haltepunkt Pieschen schützen. Dafür würden derzeit die „entsprechenden >>>

Singen macht Laune: Knabenchor Dresden des HSKD sucht neue Sänger

Neue Sänger im Alter von 5 bis 8 Jahren sucht der Knabenchor Dresden des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden. „Mitzubringen >>>

„Kleines Glück“ für die Kita „PiMo“ in der Moritzburger Straße

Seit 2017 führt die Drewag die Aktion „Kleine Glück“ durch, bei der deren Kunden einen Dresdner Verein, ein Projekt oder eine Organisation >>>

Neubau für die Kita „Pieschener Kinderinsel“ im Plan – Einzug im September 2022

In der Riesaer Straße laufen die Bauarbeiten für die Kita „Pieschener Kinderinsel“. In dem Neubau wird Platz für 291 Kinder >>>