e-Petition von Anwohnern gegen Durchgangsverkehr in Pieschener Melodien

Mit einer Petition wollen Anwohner und Eltern ein Durchfahrtsverbot für die Pieschener Melodien erreichen. Noch bis Ende April können sich Unterstützer auf dem Onlineportal der Stadt Dresden dem Anliegen anschließen. 36 Mal ist die e-Petition bisher unterzeichnet worden.

Die „Möglichkeiten zur Durchfahrt sind nach unserer Meinung ein enormes Sicherheitsrisiko für die dort spielenden Kinder. Besonders in der ‚Kernzone‘ sind Kinder, die vom Hügel mit den Trampolinen in Richtung Rosa-Steinhart-Straße laufen oder rollen, für einen in Richtung Konkordienstraße fahrenden Autofahrer kaum zu sehen. Selbst das Einhalten der vorgegebenen Schrittgeschwindigkeit verbessert die Sichtbarkeit gerade sehr kleiner Kinder nicht“, heißt es in der Begründung der Petition.

Als Maßnahmen zur Verbesserung der jetzigen Lage schlagen die Einreicher der Petition vor, dass Poller am Hedwig-Langner-Weg und der Rosa-Steinhart-Straße angebracht werden. Diese sollten von Rettungsfahrzeugen entfernt werden können. Ergänzend könnten Verkehrszeichen für  „Sackgasse” an den Schildern „Verkehrsberuhigter Bereich“ angebracht werden. Eine Zufahrt zu den Parkplätzen im Areal sollte sichergestellt bleiben.

Zur Eröffnung der Pieschener Melodien im Mai 2017 hatte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) die Idee gelobt, mit einem gemeinsamen Stadtraum, shared space genannt, zu experimentieren. Das deutsche Verkehrsrecht kennt keinen shared space, sagte er und sei auf den Verlauf des Experimentes gespannt. Knapp zwei Jahre später regt ich nun Widerstand gegen die gleichberechtigte Nutzung der Wege durch alle Verkehrsteilnehmer.

Bereits im Dezember hatten wir von den Sorgen der Eltern über den zunehmenden Verkehr in den Pieschener Melodien berichtet. Damals wurde vermutet, dass ein Grund dafür die Sperrung der Konkordienstraße sei. Dort werden gerade die Rohre für die neue Fernwärmetrasse verlegt.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Amt für Stadtgrün: Baumfällungen im Grünzug Gehestraße sensibel geplant

    Mit einer ausführlichen Stellungnahme hat das Amt für Stadtgrün auf die kritischen Nachfragen der Leserinnen und Leser zu den geplanten >>>

    Teilhabe am Arbeitsmarkt: Ingo Zuleger hat nach sechs Jahren ohne Arbeit einen Job und ein Qualifizierungsangebot

    Mehr als sechs Jahre war Ingo Zuleger arbeitslos. Der gelernte Wagenschlosser und Rangierleiter machte nach der Wende eine Umschulung >>>

    Drewag-Experten: Hälfte der zehn Kilometer langen Fernwärmetrasse fertig oder im Bau – Einschränkungen bis 2021

    Keine neugierigen Fragen. Keine kritischen Anmerkungen und schon gar keine empörten Einwände. Das öffentliche Interesse an der Präsentation >>>

    Spendenendspurt für Neubau der Musikschule Goldenes Lamm: Ministerin Barbara Klepsch und Sänger Samuel Rösch werben um Unterstützung

    Noch in diesem Jahr will die Musikschule Goldenes Lamm (MSGL) den Bau ihres neuen Schulgebäudes beginnen. „Wir hoffen, dass zu Weihnachten >>>

    Opfer von Fassadenschmiererei lädt Täter zu Kaffee und gemeinsamem Putzen ein

    Unbekannte haben nach Angaben der Polizei in den vergangenen Tagen eine Hauswand sowie ein Schaufenster und eine Haustür in der Oschatzer >>>