Kein Nachfolger gefunden – Werkzeuge Kliemann für immer geschlossen

Das Geschäft von Lolita Kliemann ist für immer geschlossen. „Meine Mutter hat drei Jahre lang über die IHK eine Nachfolgelösung gesucht. Es hat zwei ernsthafte Bewerber gegeben. Am Ende haben diese aber eine andere Entscheidung getroffen“, erzählt Smike Kliemann, einer der beiden Söhne von Lolita Kliemann. Die studierte Maschinenbauerin und Ingenieurin hatte das Geschäft 2007 übernommen und den Bestand auf mehr  als 6.000 verschiedenen Artikeln beziffert. Ende Januar ist sie gestorben.

Den Warenbestand haben Smike Kliemann und seine Freunde am vergangenen Wochenende einer groben Inventur unterzogen, bevor alles an eine Firma verkauft werden konnte. Knapp zehn Stunden wurde gezählt, aufgeschrieben und dann aufgeladen. Für die Ladenausstattung, wie zum Beispiel die Apothekerschränke, gebe es ebenfalls bereits Interessenten.

Erinnerungen an Lolita Kliemann. Foto: W Schenk

„Wir haben meine Mutter Ende Februar im Friedwald Oberau bestattet. Die Zahl der Trauergäste war wegen Corona begrenzt. Aber wir haben Andreas Koenitz als guten Freund und Vorsitzenden des Vereins sankt pieschen eingeladen“, sagte Smike Kliemann. Seine Mutter habe zwar erzählt, dass sie sich in dem Verein für das Stadtteilfest engagiere. „Dass sie so beliebt bei vielen Pieschenern ist und welchen Stellenwert sie mit ihrem Engagement und dem Geschäft den Menschen hatte, war für uns gar nicht so ersichtlich. Das hat uns überrascht und gefreut“, sagte Smike Kliemann im Gespräch. Berührt hätten ihn auch die vielen Beileidsbekundungen und lieben Worte auf den Fenstersimsen des Geschäftes. Was nicht verwelkt war, stehe jetzt noch im Laden. „Das werde ich als Andenken mitnehmen.“

 

Das könnte Sie auch interessieren …

Theaterhaus Rudi: Von Artistik bis Slow Motion – verblüffende Vielfalt der „Kunst ohne Worte“

Nach der coronabedingten Absage 2020 findet es in diesem Jahr auf jeden Fall statt: Das nunmehr 36. Internationale PantomimeTheaterFestival >>>

Holm Weichold übergibt die Baguetterie in neue Hände und geht nach Oberwiesenthal

Holm Weichold hat seine Gäste mit einer überraschenden Nachricht konfrontiert. „Ich werde der Baguetterie und Dresden Ende des >>>

Panoramaweg: Reparaturarbeiten dauern voraussichtlich bis 12. November

Die Reparaturarbeiten am Panoramaweg in Trachenberge sollen bis zum 12. November beendet werden. Das bestätigte Daniel Koch, Gärtnermeister >>>

Brendler’s Geschichten: Elisabeth-Apotheke vor einhundert Jahren im „Germaniahaus“ eröffnet

Jede einzelne der neun in den Dresdner Stadtteilen Pieschen und Trachau bestehenden Apotheken verfügt über eine eigene Geschichte. Das >>>

Dresden im Sturm: Schäden im Stadtbezirk Pieschen – DVB wieder im Normalbetrieb

Am Tag nach dem Sturm über Dresden haben Feuerwehr, Polizei und die Dresdner Verkehrsbetriebe eine erste Bilanz gezogen. Die wichtigste >>>