Corona-Feeling… und täglich grüßt das Murmeltier

Als im Frühjahr 2020 der erste Lockdown verhängt wurde, wurden die Menschen in Dresden mitten aus ihrem Alltag aus Arbeit, Freizeit, Treffen mit den Familienangehörigen, mit Freunden, Bekannten und Verwandten gerissen. Plötzlich mussten sie die meiste Zeit allein, im engsten Familienkreis und beschränkt auf die eigenen vier Wände verbringen.

Das tägliche Leben wurde einen Gang zurück gefahren und nächtliche Ausgangssperren machten den Ernst der Lage deutlich. Die meisten Menschen nutzten die Zeit, um es sich zu Hause so schön wie möglich zu machen. Es wurde renoviert und umgeräumt; zahlreiche Gärten wurden in kleine Wellness- und Erlebnis-Oasen umgebaut. Es wurden neue und innovative Spielgeräte für Kinder, Whirlpools und Saunen, aber auch Fitnessgeräte für drinnen und draußen, angeschafft.

Chill- und Grillzeit während des Corona-Lockdowns

Neue Gartenmöbel wurden gekauft; die Grillzeit im Garten war oft die einzige Möglichkeit ein wenig Ausgeh-Feeling zu bekommen. Neue Beete und Pflanzen kamen in den Garten; Balkon und Terrasse bekamen ein neues Styling und es wurde mehr in die Verschönerung des Eigenheims investiert. Die Umsatzzahlen der Baumärkte und Gartencenter erhöhten sich trotz zeitweiliger Schließung der Märkte.

Denn nie zuvor wurde mehr Aufmerksamkeit auf ein gemütliches Zuhause gelegt. Da damals keiner wusste, wie lange sich der Lockdown hinziehen würde, wollte man es daheim so schön wie möglich haben. Das nicht benötigte Urlaubsgeld investierten Mieter und Eigenheimbesitzer lieber in ihre Wohnungen und Häuser. Dadurch entstanden Investitionen in Millionenhöhe, die die Umsätze der Baumärkte und Gartencenter, der Online-Möbelhäuser und Amazon, rasant ansteigen ließen.

Corona-Herbst entwickelt sich zur Spielzeit

Im Herbst 2020 als die Tage wieder kürzer wurden und sich langsam das “Täglich grüßt das Murmeltier-Feeling” einschlich, suchten viele Menschen eine neue Beschäftigung, um die Eintönigkeit zu Hause etwas aufregender zu machen. Da die Wohnungen schon im ersten
Lockdown renoviert und neu dekoriert, den neuen Look bekommen hatten, war es vielen Menschen langweilig und fad. Die eintönigen Tagesabläufe sorgten für Unmut und Facebook und Social Media bekamen eine rekordverdächtige Beteiligung. Es entwickelte sich eine Sehnsucht nach mehr Erlebnis.

Das war für viele Leute der Startschuss zum online Spielen. Im Internet entdeckte man neue, aufregende Spiele und so manchen packte die Leidenschaft fürs Zocken im Online Casino. Die “best online Casino” wurden millionenfach gegoogelt, um zu Hause das Gefühl eines Casino-Besuchs zu erleben. Die Wörter “Internet Casino” und “Online Glücksspiele” wurden über 85 % mehr gegoogelt und gesucht.

Internet-Casino und Online-Lotto boomen

Laut Statista sollen sich 2021 die Bruttospielerträge des Online-Glücksspielmarkts, weltweit bei ca. 65 Milliarden Euro bewegen. Der Anteil an Mobile-Gaming liegt bei 53 Prozent. Europa trägt davon die Hälfte der Spielerträge. Sportwetten zählen laut Statista zu den beliebtesten Spielformen. Deutschlands Zocker lieben dagegen das Internet-Casino; der Marktanteil der Bruttospielerträge in Deutschland, liegt bei 55 Prozent. Aber auch die Onlineangebote der staatlichen Lotterien haben einen großen Run. Der Nervenkitzel und das 3D-Design der innovativen Online-Casinos locken viele Spiellustige an, um sich die öden Lockdown-Tage interessanter zu gestalten.

Sportwetten statt Stadionbesuch

Viele Fußballfans vermissen ihre Stadionbesuche schmerzlich. Gerade eingefleischte Fans der Fußballclubs, die normalerweise ihre Wochenenden im Stadion mit vielen, anderen Fußballfreaks verbringen, spüren eine große Lücke, die mit Action gefüllt werden will. Um
das Mitfiebern zu erleben, steigen deshalb viele Fußballfans auf online Sportwetten um. Das ist während der Stadionverbote die einzige Möglichkeit, spannende Momente zu erleben, die ein wenig an die vergangenen, mit Adrenalin geballten Stadion-Zeiten erinnern.

Interessante Fakten, Daten und Statistiken zu den Sportwetten erfährt man im Bericht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum “Wirtschaftsfaktor Sportwetten”. Hier sieht man den stetigen Anstieg der Sportwetten, die sich immer größerer Beliebtheit
erfreuen. Oft werden Sportwetten auch mit Kollegen abgeschlossen; der Gemeinschafts-Tipp, bei dem ganze Abteilungen einer Firma mitspielen, ist der Beweis, dass auch beim online Spielen das gemeinschaftliche Gefühl des Mitfieberns und Gewinnens entsteht.