Ratgeber: Fünf Tipps, mit denen ein Kredit besonders günstig wird

Bei der Wahl eines passenden Darlehens gibt es einiges zu beachten. Wer zum Beispiel die richtige Laufzeit wählt, auf kostenlose Sondertilgungen achtet und auch die Kreditzinsen richtig vergleicht, kann dabei schnell viel Geld sparen. Die wichtigsten fünf Tipps für angehende Kreditnehmer im Überblick.

Wer sich zum ersten Mal bei einer Bank Geld leihen möchte, sollte sich vorab über ein paar Dinge informieren, um für das Darlehen nicht mehr Geld auszugeben als nötig. Mit den folgenden fünf Tipps können Kreditnehmer unnötige Kosten vermeiden:

1. Optimale Laufzeit mit einem Kreditrechner ermitteln

Für die Kosten eines Kredits ist längst nicht nur der Zinssatz entscheidend, sondern auch die Frage, wie lange es bis zur Rückzahlung dauert. Je schneller Kreditnehmer ihr Darlehen zurückzahlen, desto weniger müssen sie insgesamt für die Zinsen ausgeben. Achtung: Bei einer kurzen Laufzeit sind auch die Raten entsprechend höher. Mit einem Kreditrechner können angehende Kreditnehmer schnell und einfach die für sie optimale Laufzeit ermitteln, die am besten zu ihrem persönlichen Budget passt.

2.  Den Kredit gemeinsam aufnehmen

In vielen Fällen dient ein Kredit dazu, eine gemeinsame Anschaffung zu finanzieren, zum Beispiel ein Familienauto oder die Einrichtung einer gemeinsamen Wohnung. Für Kreditnehmer, die das Geld gemeinsam ausgeben, lohnt es sich daher häufig, auch den Kredit gemeinsam aufzunehmen. Wenn beide Kreditnehmer über ein ausreichendes und sicheres Einkommen verfügen, erhalten sie bei der Bank nämlich vielfach bessere Konditionen. So wird das Geldhaus zum Beispiel günstigere Zinsen anbieten oder einen höheren Kreditbetrag ermöglichen. Beim zweiten Kreditnehmer handelt es sich meistens um den Lebenspartner – es ist aber auch nicht ungewöhnlich, einen Kredit gemeinsam mit einem anderen nahen Angehörigen aufzunehmen, der die Voraussetzungen des jeweiligen Geldhauses erfüllt.

3.  Spezialkredite beachten

Wer ein neues Auto oder auch die Modernisierung der eigenen vier Wände finanzieren möchte, hat neben dem herkömmlichen Ratenkredit oft noch weitere Finanzierungsmöglichkeiten zur Auswahl. Bei Autokrediten dient der Bank beispielsweise das Fahrzeug – neben dem Einkommen – als zusätzliche Sicherheit. In einigen Fällen sind diese Autokredite daher günstiger als zum Beispiel ein normaler Ratenkredit. Bei speziellen Wohn- oder Modernisierungskrediten ist es häufig schon der Nachweis, dass Wohneigentum vorhanden ist, welcher der Bank als zusätzliche Sicherheit dient. Soll etwa die Energieeffizienz oder der altersgerechte Umbau der eigenen vier Wände finanziert werden, kommen außerdem oft bestimmte Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) infrage. Wer entsprechende Projekte plant, sollte sich daher frühzeitig über die jeweiligen Fördermöglichkeiten informieren.

4.  Persönliche Angebote einholen

Banken geben ihre Zinssätze oft innerhalb einer sogenannten Zinsspanne an. Ob die Bank den Kredit an einen bestimmten Kunden vergibt – und zu welchem Zinssatz – erfährt dieser erst nach Anfrage eines persönlichen Angebots. Es ist daher kaum möglich, Kredite zu vergleichen, ohne auch persönliche Angebote von den Banken einzuholen. Interessierte müssen dies allerdings nicht bei jedem Geldhaus einzeln tun, sondern können dafür auch einen Online-Kreditvergleich nutzen. Vorteil: Hier können Sie mit einer einzigen Anfrage bei zahlreichen Banken gleichzeitig ihre persönlichen Konditionen erfragen.

5. Auf kostenlose Sondertilgungen achten

Es ist immer möglich, einen Ratenkredit schneller als zunächst vereinbart zurückzuzahlen. In den allermeisten Fällen lohnt sich das auch finanziell. Manche Banken verlangen für die vorzeitige Rückzahlung aber eine Gebühr, welche die Ersparnis zumindest schmälern kann. Bei Krediten mit kostenloser Sondertilgung ist die vorzeitige Rückzahlung innerhalb eines gewissen Rahmens sogar gratis. Bei Darlehen mit einer kostenlosen Gesamttilgung, also der sofortigen Rückzahlung zu 100 Prozent ist diese sogar immer ohne eine Gebühr möglich. Er lohnt sich also, schon bei der Wahl des passenden Darlehens auch auf diese Vertragsklausel zu achten.