Ratgeber: TV-Serien & Kinofilme im aktuellen Streaming-Angebot

Fesselnde Serien und Filme werden heutzutage frei Haus geliefert, nur die Tüte Chips und die Kiste Cola gelangen leider noch nicht per Glasfaserkabel direkt ins Wohnzimmer. Wie dem auch sei: Nach einem langen Arbeitstag oder an einem freien Wochenende tut es einfach nur gut, sich ein wenig vor dem TV oder Rechner zu entspannen und ganz gezielt das passende Unterhaltsprogramm einzuschalten: zur Vorab-Orientierung genügt ein kurzer Blick ins aktuelle Programm von Netflix und Amazon Prime.

Marvels Superheldenwelt erweiterte sich in den letzten Jahrzehnten beinahe explosionsartig, seit 1964 befindet sich eine Figur namens »Daredevil« (zu Deutsch: Teufelskerl) im rollenden Comic-Zug. Hollywood widmete dem blinden Anwalt Matt Murdock bereits im Jahr 2003 einen Spielfilm, seit 2015 flackert nun die Realserie über die Bildschirme. Das Grund-Setting unterscheidet sich kaum von anderen Superhelden-Filmen: Matt ist aufgrund seiner Ninja-Ausbildung und dem Kontakt mit einer radioaktiven Substanz mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattet. Der Gerechtigkeits-Freak wirft sich des Nachts in ein fantastisches Teufelsoutfit und jagt Verbrecher – was sonst? Das altbekannte Rezept geht auch hier wieder auf und lockt zahlreiche Marvel-begeisterte Fans aus aller Welt vor den Bildschirm. Charlie Cox verkörpert gekonnt den Daredevil, dessen Geschichte in der Serie von Anfang an erzählt wird. Drei Staffeln liegen bereits bei Netflix auf Halde und warten nur darauf, von neuen Zuschauern entdeckt zu werden.

daredevil

Photo by pabloengels (Author), CC0 Creative Commons (Licence)

Hinter dem ungewöhnlichen Titel »Mozart in the Jungle« verbirgt sich eine von Picrow.com für Amazon Studios produzierte Serie. Es handelt sich also um ein sogenanntes »Amazon Original«, das nur über Amazon Video empfangen werden kann. Den Filmstoff liefert die Biographie der Oboe-Spielerin Blair Tindall, die jahrelang bei den New Yorker Philharmonikern engagiert war. Das Skandalbuch enthüllt ganz ungeniert, was hinter den wohlgesitteten Kulissen der klassischen Musik-Szene vor sich geht. Die Filmproduzenten schufen von 2014 bis 2017 vier opulente Staffeln, danach endete die Serie. Die Golden Globe Awards 2016 brachten diesem aufsehenerregenden Werk zwei Auszeichnungen ein.

Der Sitcom-Hit »Friends« läuft aktuell sowohl auf Netflix als auch bei Amazon Video. Die Kultshow um Ross, Chandler, Rachel und Co. inspirierte seine Zuschauer von 1994 bis 2004, sorgt aber auch heute noch für viele vergnügliche Stunden »unter Freunden«. Ewig unvergessen bleiben Szenen wie Bruce Willis kurzes Gastspiel, Ross einprägsame Erfahrungen in der Sprühbräune-Kammer oder die Episode, als die Protagonisten sich gegenseitig im Kartenspiel herausforderten. Bis heute gelten die Geschehnisse rund um das besagte Kartenspiel als eine der lustigen Szenen aller Zeiten, weil die Mädels völlig jenseits aller Regeln gegen die Jungs gewinnen konnten. Schon in der ersten Staffel zeigte sich deutlich, dass das Filmteam mit alten Rollenmodellen gründlich abrechnen wollte – und das hielt die Crew bis zum Ende durch, während automatisch immer wieder neuer Diskussionsstoff für die Zuschauer entstand.

»The Marvelous Mrs. Maisel« auf Amazon Video schlägt deutlich ruhigere Töne an. Die US-amerikanische Fernsehserie spielt im Amerika der 50er Jahre und erhielt viel positive Kritik sowie verschiedene Auszeichnungen. Die Geschichte dreht sich um die jüdische Hausfrau Miriam Maisel, genannt Midge, die in New York lebt und eine neue Karrierechance für sich nutzt: Sie avanciert zum Stand-up-Comedian, allerdings ohne, dass ihr Bekanntenkreis davon weiß. Natürlich ergeben sich daraus allerlei Verstrickungen, doch der Humor steht dauerhaft an erster Stelle. Rachel Brosnahan verkörpert die fantastische Mrs. Maisel auf sympathische Art, sodass der geneigte Zuschauer gebannt an ihren Lippen und den neckisch dreinschauenden Augen hängt. Seit Anfang dieses Jahres gibt es eine deutsche Synchronisation, sodass dem entspannten Seriengenuss nichts mehr im Wege steht.

Hier zeigt sich mal wieder das breite Themen-Spektrum der Streaming-Angebote: Von der fiktionalen Katastrophen-Doku über die witzige Sitcom bis zur Skandal-Oper ist wirklich alles mit dabei. Das Publikum darf sich aussuchen, ob ihm heute eher zum Lachen, Weinen, Gruseln oder Zittern zumute ist, jeder Wunsch wird prompt erfüllt.