Umzug in eine moderne Wohnung – profitieren vom Bauboom in Dresden

Wer durch Sachsen fährt, sieht überall Baustellenkrane, Betonmischer und LKWs mit Fertighäusern – insbesondere in Dresden. Es entstehen Einfamilienhäuser, aber auch Gewerbeobjekte und Wohnhäuser mit modernen Apartments sowie familiengerechten Wohnungen. Der eingesetzte Bauboom hat inzwischen derartige Ausmaße angenommen, dass öffentliche Bauträger Probleme haben, ihre Projekte zu realisieren. Grund dafür ist das komplizierte Ausschreibungsverfahren bei Bauaufträgen durch die öffentliche Hand. Gebunden an Fristen und ein kompliziertes Verfahren, ziehen es Bauunternehmer und Handwerksbetriebe vor, für private Investoren zu arbeiten.

Chance auf ein besseres Wohnambiente nutzen – rechtzeitig die beste Wohnung anmieten

Wer in einer zu kleinen oder verwinkelten Wohnung lebt, wegen Dachschrägen kaum Möbel stellen kann oder wegen der mangelhaften Isolation hohe Heizkostenrechnungen bezahlen muss, der sollte sich jetzt um eine der neu entstehenden Wohnungen, Studios oder Apartments in Dresden oder einem anderen Ort in Sachsen bemühen. Nach neusten Bauvorschriften errichtet, bieten diese Wohneinheiten zeitgemäßen Komfort und sind zudem ein nachhaltiger Beitrag zum Klimaschutz.

Mit dem Umzug in eine neue Wohnung lohnt es sich zeitgleich, in energiesparende, innovative Haushaltstechnik zu investieren. Dazu gehören Geschirrspül- und Waschmaschinen vom Fachhändler mit geringem Wasserverbrauch, genau wie der Einkauf von LEDs oder Leuchtstofflampen bei Leuchtmittelmarkt. Und in der Küche lässt ein Herd mit Induktionsplatten den Stromzähler eine ruhigere Gangart einlegen.

Die Lage der Wohnung ist entscheidend

Auch wenn eine neue Wohnung vom Quadratmeterpreis ein wenig teurer sein mag, kann sie dennoch günstiger sein, als die bisherige Altbauwohnung. Wer clever ist, mietet dort, wo die Lebenshaltungskosten gering sind. Dabei können verschiedene Faktoren ausschlaggebend sein, beispielsweise die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz.

Der Wechsel auf die S-Bahn spart erheblich

Wer aktuell auf den eigenen Wagen angewiesen ist, um den Arbeitsplatz zu erreichen, kann mit einer Monatskarte für die Stadtbahn günstig und oft sogar schneller die täglichen Fahrten bewältigen. Bleibt das eigene Auto stehen, sinkt obendrein die jährliche Kilometerleistung drastisch. Das wirkt sich nicht nur auf den Fahrzeugwert beim Wiederverkauf aus, es kann Fahrzeughaltern zudem preiswertere Versicherungskonditionen bescheren – ganz zu schweigen von der deutlich geringeren Umweltbelastung bei der Nutzung von S-Bahn, Bus oder Straßenbahn.

Wohnen, einkaufen, leben!

Überdies ist es immer günstig, dort zu wohnen, wo ein Einkaufszentrum, eine Einkaufsstraße mit facettenreichen Geschäften oder eine Shopping-Galerie in der Nähe zu finden ist. Eltern sollten zudem die Qualität und den Ruf der ansässigen Schulen und Kindergärten bei der Wohnungswahl bedenken. Ebenso wichtig sind Spielplätze und naturnahe Freiflächen, beispielsweise ein Park oder ein Badesee mit angrenzendem Waldgebiet. Zusätzlich eingespart werden kann mit der Wahl des richtigen Stadtteils. Es ist erstaunlich, aber nicht überall in Dresden sind Waren oder Dienstleistungen gleich teuer. Es gibt Stadtteile, in denen das Ausgehen mit Kneipenbummel und Restaurantbesuch deutlich weniger die Geldbörse strapaziert, als mitten im Zentrum zwischen Semperoper und Brühlschen Terrassen.

Tipp für Geschäftsleute

Wer auf der Suche nach einem Ladengeschäft ist, sollte genau dort mieten, wo viele neue, moderne und hochwertige Wohnungen, Studios sowie Eigentumswohnungen oder größere Siedlungen mit Einfamilienhäusern entstehen. In der Regel sind die Erstmieter jung und verfügen über ein geregeltes, überdurchschnittliches Einkommen. Wer sich mit einem Geschäft genau dort niederlässt, wo die entsprechende Kaufkraft vorhanden ist, kann mit etwas Geschäftssinn und einer gut gemachten Werbung sichere Umsätze erzielen. Überdies sind neue Ladengeschäfte in der Regel besser gegen Einbruch geschützt, was mit der richtigen Versicherung zu besseren Konditionen führt.

Fazit: Neue Wohnungen und Apartments in Dresden und Sachsen sind eine Chance für Clevere. Wer rechtzeitig reagiert und sich um eine der zeitgemäßen Wohneinheiten für Familien, Paare oder Singles bewirbt oder ein Ladenlokal in idealer Lage anmietet, kann bei durchdachter Standortwahl finanziell profitieren. Auch wenn Neubauwohnungen oder Geschäftsräume in gerade gebauten Gebäuden meist etwas teuerer sind, kann der Umzug zur lohnenden Maßnahme werden.