Kryptowaehrungen

Welche Kryptowährungen gibt es und wie funktionieren sie?

Kryptowährungen sind digitale Währungen außerhalb der Kontrolle von Finanz-Instituten oder Regierungen. Sie ermöglichen einen Zahlungsverkehr ohne zentrale Instanz. Dabei gibt es verschiedene Kryptowährungen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Anwendungsbereichen. Das erste Mal wurde im Jahr 2009 durch das Bitcoin mit Kryptowährungen gehandelt.

Welche Kryptowährungen gibt es?

Es ist nicht einfach, einen Überblick über die existierenden Kryptowährungen zu geben. Mittlerweile wird mit mehr als eintausend Kryptowährungen gehandelt. Die bekanntesten sind folgende:

  • Bitcoin: Bitcoins sind die erste Kryptowährung, seit 2009 wird öffentlich mit Bitcoin gehandelt. Zahlungen mit Bitcoins erfolgen verschlüsselt und digital. Der Nachweis von Transaktionen erfolgt durch Blockchains. Der Handel ist auch mit der Bitcoin Revolution App möglich.
  • Ethereum: Verwendung der Kryptowährung Ether als Zahlungsmittel
  • Bitcoin Cash: 2017 als eine Abspaltung von Bitcoin entstanden
  • Ripple: diese Kryptowährung ist auch bei Banken beliebt. Zahlungen werden sehr schnell abgewickelt und die Transaktionskosten sind relativ niedrig.
  • Dash: es handelt sich um eine Open-Source Kryptowährung, prinzipiell ist Dash mit Bitcoin vergleichbar.
  • Litecoin: diese Kryptowährung existiert seit 2011. Es handelt sich um eine weitere Abspaltung von Bitcoin.
  • Monero: wer anonym bleiben möchte, verwendet Monero. Ein Nachteil ist, dass Transaktionen nicht zurückverfolgt werden können.

Weitere sehr beliebte Kryptowährungen sind NEO, NEM und IOTA.

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Der Handel mit Kryptowährungen ist dezentral aufgebaut. Kryptowährungen sind digital, sie werden über ein Rechnernetzwerk geführt und es erfolgt keine Verwaltung durch eine zentrale Instanz. Es ist möglich, Kryptowährungen über Börsen zu kaufen bzw. zu verkaufen.

Kryptowährungen sind in einer Blockchain gespeichert. Transaktionen sind abgeschlossen, wenn sie zur Blockchain hinzugefügt werden. Um die Funktion von Kryptowährungen zu verstehen, sind drei Fragen von zentraler Bedeutung:

  • Was ist eine Blockchain?
  • Wlche Faktoren beeinflussen den Kurs?
  • Wie erfolgt der Handel mit Kryptowährungen?

Was ist eine Blockchain?

Im Prinzip ist die Blockchain eine digitale Datenaufzeichnung. Diese Aufzeichnung zeigt, wie sich die Besitzer der Kryptowährung im Laufe der Zeit geändert haben. Transaktionen werden in den Blocks gespeichert und jeder neue Block wird an die Kette angehängt. Die Verbindung dieser Blöcke erfolgt durch ein Verschlüsselungsverfahren.

Welche Faktoren beeinflussen den Kurs von Kryptowährungen?

Kryptowährungen können auf der Basis von Angebot und Nachfrage verkauft werden. Die Faktoren für eine Wertänderung unterscheiden sich prinzipiell von der Börse, da Kryptowährungen von wirtschaftlichen und politischen Geschehnissen nicht beeinflusst werden.

Die folgenden Faktoren sind dabei entscheidend:

  • Angebot
  • Marktkapitalisierung: der Wert der Münzen, die Nutzerwahrnehmung
  • Presse: Wahrnehmung in den Medien
  • Integration: wie funktionieren die Zahlungssysteme im elektronischen Alltag?
  • Schlüsselereignisse: Sicherheitsprobleme, Aktualisierungen

Wie erfolgt der Handel mit Kryptowährungen?

Es ist möglich, über ein CFD Konto mit Kryptowährungen zu handeln. Der Handel fundiert im Wesentlichen auf der Spekulation über fallende und steigende Preise der jeweiligen Kryptowährung. Die Preise werden in gängigen Währungen wie zum Beispiel den US-Dollar angegeben.