kollegen

Wichtiger Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz: Kollegen muss man pflegen

An einem durchschnittlichen Arbeitstag verbringt man mit ihnen mehr Stunden als mit der eigenen Familie: Kollegen. Versteht man sich gut, vergeht auch Routinearbeit wie im Flug. Was aber kann man tun, wenn man irgendwie nicht richtig warm miteinander wird? Oder vielleicht der Betriebssegen schon reichlich schief hängt? Dann heißt es: Teamgeist stärken.

Natürlich kann man sich nun einen speziellen (und meist entsprechend hochpreisigen) Teambuilding-Workshop buchen, aber am einfachsten entsteht Teamgeist durch gemeinsame Erlebnisse, bei denen man vielleicht auch ganz neue Seiten an den Bürogenossen erleben kann. Hier ein paar Ideen dazu.

Klassiker: Das Feierabendbier

Die Arbeit ist geschafft, die Kehle ist trocken, da liegt doch nichts näher als gemeinsam den Feierabend einzuläuten. Wichtig hierbei: Bloß keinen Zwang aufbauen. Am besten ein gemütliches Lokal in der Nähe des Büros, vielleicht sogar der Besprechungsraum in der Firma. Wenn die Unterhaltung nicht richtig in Gang kommen will, kann man dem auch ein bisschen auf die Sprünge helfen: Kollegen-Speeddating mit vorgegebenen Themen wirkt Wunder, um mal ein bisschen mehr über die Büronachbarn zu lernen.

Gemeinsam Serien anschauen

Oder man organisiert gemeinsames Seriengucken. Ein Beamer lässt sich in fast jeder Firma schnell auftreiben, und bevor man am nächsten Morgen von den Kollegen zur neuesten Folge der aktuellen Hit-Serie gespoilert wird, bringt man doch am besten direkt die gesamte Belegschaft (oder zumindest den interessierten Teil) gemeinsam auf den neuesten Stand.

Voll im Trend: Escape-Spiele

Das Konzept „Escape Room“ ist so einfach wie brillant. Als Team wird man in einem Raum eingeschlossen, der voller Rätsel ist, die innerhalb einer Stunde gelöst werden müssen, um die Tür zu öffnen und zu entkommen. Vor einigen Jahren war das Konzept noch fast unbekannt, aber mittlerweile boomt das Geschäft und die Auswahl ist riesig. Vom klassischen Horror über Piraten und UFOs bis hin zum Filmriss nach einer durchzechten Nacht stehen viele verschiedene Szenarien zur Wahl. Für den Teamgeist ist das eine ideale Feuertaufe, denn nur gemeinsam schafft man es, dem Raum zu entfliehen.

In Dresden gibt es mehrere Anbieter von Escape Room Games. Gerade erst hat im Barock-Eventpark auf der Stadtgrenze zwischen Dresden und Radebeul ein neuer Erlebnisanbieter eröffnet. Ab sofort können Besucher hier anspruchsvolle Rätsel im fiktiven Tresorraum FORTNOXX lösen. Der Name stammt vom Goldreservenlager in den USA, in dem auch heute noch Schätze aus Deutschland lagern. Dies inspirierte die beiden Inhaber Torsten Meisel (53) und Benjamin Venter (28) bei der Namensgebung ihrer Location.

Gemeinsam spielen oder mitfiebern: Sport

Sport verbindet, egal ob auf dem Spielfeld oder auf der Tribüne. Mit sportfreudigen Kollegen lässt sich wunderbar ein kleines Firmenturnier aufstellen. Fußball ist hierbei immer gern genommen, braucht aber viel Platz und Ausdauer. Deshalb man kann den Blick ruhig ein wenig erweitern: Wie wäre es beispielsweise mit einem Tischtennis-Doppel-Turnier?

Soll es zwar sportlich, aber nicht zu anstrengend werden, gibt es viele anderer Möglichkeiten. Wikinger-Schach und Boccia brauchen wenig Ausrüstung, lassen sich aber wunderbar auch auf dem Firmengelände spielen. Einen Tischfußballtisch kann man mit etwas Vorbereitung sicherlich auch auftreiben. Für Bowling oder Minigolf wird man eine entsprechende Anlage in der Nähe finden müssen, aber nicht ohne Grund sind diese beiden Aktivitäten auch für Familienausflüge echte Evergreens.

Alternativ konzentriert man sich von vorneherein auf das gemeinsame Zuschauen. Die Chancen stehen gut, dass es einige passionierte Fans unter den Kollegen gibt, und Begeisterung ist bekanntlich ansteckend. Wenn man dem dann noch eine Prise Aufregung verleihen möchte, kann man auch einen kleinen Wettpool im Büro einrichten. Oder sogar noch einen Schritt weiter gehen und als Büro eine Wettgemeinschaft bilden. Gemeinsam gewinnen oder verlieren schweißt zusammen. Beim Fußball eignen sich beispielsweise Spiele der Champions League auf sportsbet.io sehr gut dafür.

Mit Ruhe und Teamwork sicher ans Ziel: Klettern

Wer sehr wettbewerbsfreudige Kollegen im Team hat, will aber vielleicht auch mal den Schwerpunkt auf ruhige Kooperation legen. Eine Kletterhalle bietet genau das: Hier gibt es keinen Wettkampf, sondern nur die gemeinsame Anstrengung gegen die Schwerkraft. Mut zusprechen, die richtigen Handgriffe aufzeigen und den Kollegen sichern, schafft Vertrauen. Die meisten Kletterhallen bieten Einsteigerwände, die selbst ohne Erfahrung und Höhenangst locker zu bewältigen sind.

Wenn Höhenangst ohnehin kein Thema ist, eignet sich vielleicht auch ein Kletterwald. Auch wenn man sich hier normalerweise nicht gegenseitig sichert, schweißt es doch stark zusammen, sich gemeinsam bei bester Aussicht von Plattform zu Plattform zu bewegen.

Letztendlich sind das alles aber nur Ideen und Möglichkeiten, denn was für ein Team oder eine Firma wirklich das Beste ist, hängt stark von der jeweiligen Arbeitskultur ab. Aber egal ob alle bei gewagten Aktivitäten an Bord sind oder man sich erst einmal mit kleinen Schritten herantastet: Kollegen muss man pflegen, denn sie prägen den eigenen Alltag enorm.