Augustusbrücke pegelhaus

Pegelhaus und Stützmauer an der Augustusbrücke werden saniert

Ab Montag wird das Pegelhaus an der Augustusbrücke saniert. Auch die sich daran anschließende Stützmauer wird einer Kur unterzogen. Beide Bauwerke stehen unter Denkmalschutz. Das Pegelhaus ist als solches kaum zu erkennen und befindet sich am Altstadt-Ufer auf der Unterstromseite der Brücke. Zwei eiserne Türen versperren den Zugang  vom Terrassenufer aus.

Am Pegelhaus wird die Decke des Obergeschosses  abgebrochen und neu gebaut. Die Oberflächen der Natursteine werden gereinigt und instandgesetzt. Das einheitliche Fugenbild soll wieder hergestellt werden. Im Inneren des Pegelhauses werden die Wände saniert und die – nicht öffentlichen –  Sanitäranlagen erneuert.

Die an das Pegelhaus anschließende Stützmauer bekommt eine Betonschale. Die Gesimssteine und die oberen zwei Steinreihen werden abgetragen und gereinigt.

Augustusbrücke 0104 erster bogen

Der erste Brückenbogen wird 2017 abgerissen und neu gebaut. Foto: W. Schenk

Bis zum Abschluss der Bauarbeiten Ende September werden die angrenzenden Gehwege und die Treppe zum Terrassenufer nur eingeschränkt nutzbar sein, heißt es aus dem Rathaus. Die Kosten für das Bauprojekt liegen bei 516.000 Euro und werden aus Fördermitteln der Hochwasserschadensbeseitigung finanziert.

Im Dezember 2016 soll dann die umfassende Sanierung der Augustusbrücke beginnen. Dabei soll auch der erste Brückenbogen, der unmittelbar neben dem Pegelhaus beginnt, abgerissen und neu gebaut werden, hatte Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, angekündigt. Am  zweiten Bogenpfeiler befinden sich auf der Oberstromseite die drei kleinen historischen Metalltafeln mit den Pegelständen der Hochwasser aus den Jahren 1655, 1845 und 1890.

Eine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer soll den Brückenbogen über das Terrassenufer ersetzen. Etwa 13 Monate lang kann darum die Straßenbahn hier nicht fahren.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Rosengarten am Carusufer feiert am 1. Juni Neueröffnung

    Am 1. Juni feiert das beliebte Ausflugsziel auf der Neustädter Elbseite seine Neueröffnung. Weiße Bänke mit Kuschelkissen, Teakholztafeln >>>

    Treberhilfe Dresden: Finanzierung für Straßenschule bis 2018 gesichert

    Das Aus der drei Jahren vom Verein Treberhilfe ins Leben gerufene Straßenschule „KLuB“ (Kompetenzen Lernen und Bilden) konnte gestern >>>

    Musik im Herz – Dresdner Philharmonie hat ihr neues Programm vorgestellt

    „Wir sehen sie. Aber wir können sie nicht hören“, sagt der Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Michael Sanderling über die >>>

    Der große Wurf – die Ballsportarena am Ostrapark wird eröffnet

    „Gebaut für große Emotionen“, sagt Uwe Saegeling. Er lässt den Satz erst einmal wirken, bevor er die Dresdner einlädt –  >>>

    Zweiter Hellerauer Kunsthandwerkermarkt in der Waldschänke

    Beim zweiten Hellerauer KunstHandwerkermarkt am kommenden Wochenende zeigen über 40 Kreative aus Kunst und Kunsthandwerk im Bürgerzentrum >>>