Spielplatz Friedensstraße

Spielplatz in der Friedensstraße übergeben

Einen neuen Spielplatz in der Friedenstraße hat Bürgermeister Jörn Marx heute eröffnet. Die neue Grünfläche mit Spielplatz bietet auf etwa 2000 Quadratmetern Spielmöglichkeiten für Kinder zwischen sechs bis 14 Jahren. Mit Matschecke, Kletterlandschaft, Rollerbahn und Tischtennisplatte sei für jeden etwas dabei, verwies der Bürgermeister auf ein vielfäktiges Angebot zum Spielen. Wer sich einmal ausruhen möchte, könne das auf Sitzquadern, einem Holzdeck oder in der Hängematte tun. Für den Schatten im Sommer und das Vogelgezwitscher würden zwei neue Baumreihen und viele Sträucher sorgen. Die Bäume würden jetzt im Herbst noch gepflanzt.

Im südlichen Hechtviertel und Scheunenhofviertel gebe es nur wenig öffentliches Grün. Ein Spielplatz fehlte bislang völlig. Die Bewohner wünschten sich dringend, dass die brachliegende Fläche an der Friedensstraße neu gestaltet wird. Wie der Spielplatz aussehen soll, hatten sie selbst mit entwickelt. Im März 2012 konnten Kinder und Eltern ihre Ideen und Vorschläge beim Beteiligungsprojekt „SIEDLER“ einbringen. Gemeinsam waren sie eingeladen die Fläche zu erkunden, zu spielen, Ideen zu sammeln, zu bauen, Modelle zu basteln, zu diskutieren und abzustimmen. Ihre Wünsche und Ideen sind in die Planung eingeflossen.

Die Gesamtkosten für Planung und Bau betrugen 387.000 Euro. Davon würden 75 Prozent durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – EFRE und 25 Prozent aus Eigenmitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert. An Bau und Planung waren beteiligt: Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Stadtplanungsamt, STESAD GmbH, Landschaftsarchitekturbüro Blaurock, h.e.i.z.Haus Architektur.Stadtplanung, Lockwitzer Landschaftsbau (LLB) GmbH und Grasreiner.

Das könnte Sie auch interessieren …

Wechsel an der Spitze der Neustädter SPD: Felix Göhler folgt auf Vincent Drews
Der Neustädter Ortsverein der Dresdner SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Anfang der Woche wurde Felix Göhler als Nachfolger von Vincent >>>
Königsbrücker Straße: Schmidt-Lamontain will ab 2019 mit Variante 8.7 bauen

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) favorisiert bei der Sanierung der Königsbrücker Straße die Variante 8.7. „Diese >>>

Königsbrücker Straße: Bürgerinformation und Varianten-Spaziergang

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen – und Tiefbauamtes wollen kommende >>>

Neustadt-Trödelmarkt am 7. Mai: 400 Trödler und vier neue Höfe

Am kommenden Sonnabend findet zum zwölften Mal der Neustädter Haus- und Hoftrödelmarkt statt. „Bis gestern haben sich mehr als 400 Trödelwillig >>>

Königsbrücker Straße: Erste öffentliche Debatte zu Variantenvergleich

Mit einer durchweg sachlichen Diskussion hat gestern Abend in der Schauburg die öffentliche Debatte um die beste Sanierungsvariante fü >>>