Imkerei Kalinka: Schach und zehn Sorten Honig auf WTC-Wochenmarkt

Imker Wilfried Kalinka

Wilfried Kalinka ist mit seinem Strohhut und Rauschebart ein Imker, wie er im Buche steht. Jeden Donnerstag verkauft er auf dem Wochenmarkt des World Trade Centers Dresden (WTC) seinen süßen Honig. Über zehn Sorten hat er im Angebot. Doch was Kalinka von anderen Imkern unterscheidet, ist sein Schachbrett, das er stets an seinem Stand aufbaut. Marktbesucher haben so zwischen 9.00 und 18.00 Uhr die Möglichkeit, den Imker an seinem Honigstand beim Schachspiel herauszufordern.

Anfangs hatte Imker Wilfried Kalinka noch den Traum, eine Gaststätte zu führen, in der seine Gäste neben Speis und Trank auch eine gemütliche Partie Schach spielen können. Zwar ist es beim Traum geblieben, doch hat er eine gute Alternative gefunden: Der Imker hat letztlich seine beiden Hobbys – Schach und Imkerei – miteinander verbunden. „An meinen Stand kommen Jung und Alt, erfahrene Schachspieler und Leute, die das Spiel einfach mal erklärt bekommen wollen. Dieses generationenübergreifende Interesse am Schachspiel macht mich glücklich“, so Wilfried Kalinka.

Begonnen hat er mit seinem Imkerstand am Senftenberger See, nun bekommt man ihn auch seit etwa drei Jahren auf dem Wochenmarkt des WTC zu sehen. Einige seiner Kunden sind dabei zu Stammkunden geworden. Sie notieren sich jeden seiner Termine, um eine Partie Schach mit ihm zu spielen. „Herr Kalinka fällt mit seinem Schachbrett am Imkerstand regelrecht auf und ist eine willkommene Attraktion auf unserem Wochenmarkt“, freut sich Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH.

Imker Wilfried Kalinka

Schach dem Imker: Wilfried Kalinka spielt gern eine Partie mit seinen Kunden.

Häufig lockt der Honigstand auch neugierige Kinder an, die anschließend ihr Glück versuchen möchten. Für Imker Wilfried Kalinka kommt es dabei jedoch weniger darauf an, wie gut sein Gegner ist. Ihm ist vor allem die gegenseitige Freude am Spiel, ein guter Sportsgeist sowie ein freundliches Auftreten wichtig. Ist das der Fall, dann gibt der Imker seinem kleinen Gegenspieler mitunter auch gerne ein Honigglas gratis, auch wenn er vielleicht verloren hat. „Ich freue mich stets, wenn ich junge Menschen für das Schachspiel begeistern kann“, meint Wilfried Kalinka. Seine Bienen hat Kalinka die meiste Zeit in der Region Senftenberg stationiert, aber um speziellen Wald- oder Tannenhonig zu bekommen, wandert der Imker mit seinen Völkern auch in andere Regionen. „Um Tannenhonig ernten zu können, bin ich mit den Bienen in diesem Jahr in den Schwarzwald gefahren. Meine Bienen waren aber auch schon an anderen Orten wie beispielsweise Pirna und haben die dortigen Obstblüten bestäubt“, so Wilfried Kalinka. Das Angebot des Imkers umfasst über zehn Honigsorten, wer sich wegen der großen Auswahl unsicher ist, darf vor dem Kauf probieren.

Ab heute ist Wilfried Kalinka mit seinem Stand wieder jeden Donnerstag auf dem WTC-Wochenmarkt, voraussichtlich noch bis nächsten Mai. Besuchern des Marktes bieten sich also noch einige Gelegenheiten, den Schach spielenden Imker an seinem Stand Matt zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Familientag: Großer Spaß beim „Bullenreiten“ auf der Cockerwiese

Mitmachaktionen zum Thema Balance und Geschicklichkeit standen im Mittelpunkt des Sport- und Familientages der Dresdner Wohnungsgenossenschaften. >>>

Bahn kündigt Sperrungen in Klotzsche an: Gleise auf neuer Brücke über den Nesselgrundweg werden verlegt

Die neue Brücke über den Nesselgrundweg in Klotzsche soll Ende März in Betrieb gehen. Darum wird die Eisenbahnstrecke im Bereich Dresden >>>

Krebshilfe: Verein schafft mehr Platz für betroffene Familien im Haus Sonnenstrahl

Zwei neue Zimmer für Eltern krebskranker Kinder hat der Verein Sonnenstrahl in der gleichnamigen Villa eingerichtet. In dem ausgebauten >>>

Die Mafia in Mexiko – als vergnügliche Dinnershow im Erlwein-Capitol

„Stiehl wenig – und du kommst ins Gefängnis. Stiehl viel – und du machst Karriere.“ Das ist das Patentrezept des Paten. Doch wer jetzt denkt, >>>

Countdown für das Stollenfest läuft – süße Platten für den Mega-Striezel
In zwölf Tage ist wieder Stollenfest. Bis zum 9. Dezember, das ist der Samstag vor dem zweiten Advent,  backen die Dresdner Stollenbäcker
>>>