Messe Karrierestart

KarriereStart 2014: 30.000 Besucher informierten sich über Berufschancen

Die größte Berufsorientierungsmesse in Sachsen haben mehr als 30.000 Besucher genutzt, um sich hautnah über traditionelle und neue Ausbildungsberufe und die Jobchancen zu informieren. Die 394 Aussteller haben die 15.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit viel Einfallsreichtum an ihren Ständen zum Leben erweckt.

Die angehenden Gartenbauwerker an der Adolph-Kolping-Schule testeten das Wissen der Besucher mit einem Kräuterquiz und gaben Pflegehinweise für den heimischen Kräutergarten. Zusammen mit den Ausbildern wurden die Berufsbilder Holztechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Ernährung und Hauswirtschaft, Wirtschaft/Verwaltung und Verkauf, Gartenbau und Agrarwirtschaft, Metalltechnik, Körperpflege/Kosmetik sowie Bautechniken vorgestellt.

Die Auszubildenden der Privaten IBB-Schulen Dresden führten ein Duftspiel mit den Gästen durch. Sieben Düfte, die in der Aromatherapie Anwendung finden, mussten richtig zugeordnet werden. Angehende Wellnesskosmetikerinnen schilderten ihre Ausbildung ebenso wie die künftigen Erzieher und staatlich geprüften Sozialassistenten. Hier gab es zudem ein Geräusch-­ und ein Tast-­Memory.

Messe Karrierestart IBB

Josephine Binnebesel zeigt erklärt einer Messebesucherin, was eine Wellness-Kosmetikerin lernt. Die 19-jährige ist im zweiten Lehrjahr. Foto: Medienkontor

Für Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Messeveranstalters Ortec, macht dieses Engagement der Aussteller den Wert der Messe KarriereStart aus. Die anschauliche Demonstration der einzelnen Berufe sei wichtig, „weil es hier große Informationslücken gibt“. Zwerenz verweist auf eine von McKinsey vorgestellte Studie, nach der zwei Drittel aller jungen Menschen angaben, sich falsch oder nur unzureichend informiert zu fühlen, was ihre spätere Berufswahl betrifft.

Auf der anderen Seite suchen auch die Unternehmen verstärkt nach Fach- und Nachwuchskräften. Ein Grund für den neuen Ausstellerrekord und das Wachstum bei der Ausstellerfläche um 3.000 Quadratmeter.

Auf einen weiteren Trend wies Dresdens Erster Bürgermeister Dirk Hilbert (FD) hin. Die Messebesucher fragen immer stärker nach Jobangeboten. „Die Messe richtet sich mit ihrem Angebot gleichermaßen an Schüler, Studenten, Eltern, Lehrer, Absolventen, Wechselwillige sowie Arbeitssuchende“, so Hilbert. Die nächste KarriereStart findet vom 23. bis 25. Januar 2015 in Dresden statt.

Das könnte Sie auch interessieren …

Vier neue Schulen starten 2017: Informationsveranstaltungen im Januar

Vier neue Schulen werden 2017 in Dresden gegründet. Schon im März können Eltern nach dem Erhalt der Bildungsempfehlung ihre Kinder anmelden. >>>

Schulnetzplanung: Berufliches Gymnasium und Berufsschulzentrum für Prohlis

Die Schulexperten der Stadtverwaltung haben die Pläne für ein Gymnasium Prohlis ad acta gelegt. Im Entwurf für die Schulnetzplanung ist >>>

Saxonia Special Woman Award für Einser-Informatikerin Luisa Herrmann

Mädchen können ebenso wie Jungs Informatik studieren, da gibt es keinen Unterschied. Diese Feststellung traf heute die 24-jährige Luisa >>>

Fachhochschule Dresden erfüllt Auflagen und behält staatliche Anerkennung

Die staatliche Anerkennung der Fachhochschule Dresden als Hochschule wird nicht widerrufen. Das erteilte Immatrikulationsverbot wird >>>

117. Grundschule „Ludwig Reichenbach“ hat neue Zweifeldsporthalle

Schüler, Eltern und Gäste haben heute die neue Zweifeldsporthalle der 117. Grundschule „Ludwig Reichenbach“ eingeweiht. Schulbürgermeister >>>