papierkorb mit spruch

„Sprechende“ Papierkörbe in der Neustadt

Das Ortsamt Neustadt startet die nächste pfiffige Aktion für mehr Sauberkeit. Im Rahmen ihres Handlungskonzeptes „Szeneviertel ja, Dreckecken nein“ werden jetzt Papierkörbe mit originellen Aufschriften gestaltet. Im unteren Teil der Alaunstraße zwischen Bautzner Straße und Katharinenstraße werden fünf und auf dem Alaunplatz vier Papierkörbe mit bunten Folien beklebt. Darauf stehen Sprüche wie „Mach mich voll!“, „Daneben ist daneben!“ und „Alles Müll oder was!“.

Mit dieser Aktion, die voraussichtlich ein Jahr dauert, wird getestet, ob durch die optischen Müll-weg-Botschaften weniger Müll auf der Straße oder im Park landet. In der Vergangenheit waren bereits Fliesen an Häuserwänden und Mauern gegen „Falschpisser“ und Schilder gegen Hundehaufen („Pack die Wurst in den Beutel!“) in der Neustadt angebracht worden.

Das könnte Sie auch interessieren …

Wechsel an der Spitze der Neustädter SPD: Felix Göhler folgt auf Vincent Drews
Der Neustädter Ortsverein der Dresdner SPD hat einen neuen Vorsitzenden. Anfang der Woche wurde Felix Göhler als Nachfolger von Vincent
>>>
Königsbrücker Straße: Schmidt-Lamontain will ab 2019 mit Variante 8.7 bauen

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) favorisiert bei der Sanierung der Königsbrücker Straße die Variante 8.7. „Diese >>>

Königsbrücker Straße: Bürgerinformation und Varianten-Spaziergang

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen – und Tiefbauamtes wollen kommende >>>

Neustadt-Trödelmarkt am 7. Mai: 400 Trödler und vier neue Höfe

Am kommenden Sonnabend findet zum zwölften Mal der Neustädter Haus- und Hoftrödelmarkt statt. „Bis gestern haben sich mehr als 400 Trödelwillige >>>

Königsbrücker Straße: Erste öffentliche Debatte zu Variantenvergleich

Mit einer durchweg sachlichen Diskussion hat gestern Abend in der Schauburg die öffentliche Debatte um die beste Sanierungsvariante für >>>