Hans Vorländer

TU-Professor Hans Vorländer berät Bayern bei Eliteförderung

Der Dresdner Politikwissenschaftler Hans Vorländer soll Bayern bei der Eliteförderung beraten. Der Professor an der TU Dresden ist vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft Ludwig Spaenle in die Internationale Expertenkommission für das Elitenetzwerk des Freistaates berufen worden. Dieses Netzwerk fördert besonders begabte Studierende und Nachwuchswissenschaftler an den Bayerischen Hochschulen und umfasst zurzeit mehr als 3.000 Mitglieder. In dem Elitenetzwerk sind Elitestudiengänge, Internationale Doktorandenkollegs und, seit 2013 im Aufbau, Internationale Nachwuchsforschergruppen für Postdoktoranden miteinander verbunden. Die Internationale Expertenkommission evaluiert diese Maßnahmen des Elitenetzwerks und wählt neue Studiengänge, Internationale Doktorandenkollegs sowie Internationale Nachwuchsforschergruppen aus.

Das könnte Sie auch interessieren …

Vier neue Schulen starten 2017: Informationsveranstaltungen im Januar

Vier neue Schulen werden 2017 in Dresden gegründet. Schon im März können Eltern nach dem Erhalt der Bildungsempfehlung ihre Kinder anmelden. >>>

Schulnetzplanung: Berufliches Gymnasium und Berufsschulzentrum für Prohlis

Die Schulexperten der Stadtverwaltung haben die Pläne für ein Gymnasium Prohlis ad acta gelegt. Im Entwurf für die Schulnetzplanung ist >>>

Saxonia Special Woman Award für Einser-Informatikerin Luisa Herrmann

Mädchen können ebenso wie Jungs Informatik studieren, da gibt es keinen Unterschied. Diese Feststellung traf heute die 24-jährige Luisa >>>

Fachhochschule Dresden erfüllt Auflagen und behält staatliche Anerkennung

Die staatliche Anerkennung der Fachhochschule Dresden als Hochschule wird nicht widerrufen. Das erteilte Immatrikulationsverbot wird >>>

117. Grundschule „Ludwig Reichenbach“ hat neue Zweifeldsporthalle

Schüler, Eltern und Gäste haben heute die neue Zweifeldsporthalle der 117. Grundschule „Ludwig Reichenbach“ eingeweiht. Schulbürgermeister >>>