Satire-Partei Die Partei

Satire-Partei wirbt vergebens um Roland Kaiser

Für die Satire-Partei Die Partei ist der Wahlkampf für die Sächsische Landtagswahl während der Kaisermania in Dresden unglücklich verlaufen. Zwar konnten die Satire-Politiker um Sachsen-Chef Steffen Retzlaff für Aufmerksamkeit bei den Fans auf den Elbwiesen sorgen, die Aufnahme von Roland Kaiser in die Partei ist aber offenbar gescheitert. „Einem Star wie Roland Kaiser, der die Massen anzieht, stehen die Türen bei uns immer offen“, hatte Retzlaff am ersten Konzertabend noch um den Schlagersänger geworben. Allerdings ist Kaiser bekanntermaßen SPD-Genosse. Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Sachsen, lieferte am zweiten Konzertabend den Sympathie-Beweis per Twitter: Er und Roland Kaiser nach dem Konzert, zufrieden vereint auf einem Bild.

Die Satire-Partei hatte bereits Anfang der Woche mit manipulierten FDP-Wahlplakaten auf sich aufmerksam gemacht. Den FDP-Slogan „Sachsen ist nicht Berlin“ hatten Unbekannte mit dem Motto „Schmalzbrot ist nicht Ballsport beklebt“. Retzlaff kommentierte die Aktion folgendermaßen: „Wir wissen nicht, wer dahinter steckt. Auf der Welle des Erfolgs, wie ihn Die Partei momentan erlebt, gibt es viele Trittbrettfahrer.“

 

[yag id=“8568″]

Das könnte Sie auch interessieren …

Frühere Oberbürgermeisterin Helma Orosz mit Verdienstorden geehrt

Die frühere Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz (CDU) ist heute gemeinsam mit 13 weiteren Bürgerinnen und >>>

Patrick Schreiber als Vorsitzender der CDU Dresden-Neustadt bestätigt

Der Dresdner CDU-Landtagsabgeordnete Patrick Schreiber verlängert. Seit 14 Jahren steht er bereits an der Spitze des CDU-Ortsverbandes >>>

Stadtrat Dresden: Kurznachrichten aus der Sitzung vom 23. März 2017

In seiner 36. Sitzung hat der Dresdner Stadtrat nach einer Fragestunde der Stadträte über die stadtweiten und stadtteilbezogenen Sonntagsöffnungen >>>

Schmidt-Lamontain: Klares Votum für ZOB und Fahrradparkhaus am Wiener Platz

Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) will an der Westseite des Wiener Platzes einen Zentralen Omnibusbahnhof >>>

Stadtrat Dresden: Kurznachrichten aus der Sitzung vom 2. März 2017

Nach einer Fragestunde und einer aktuellen Stunde zum Thema „Soziale Wohnungspolitik“ folgte in der Stadtratssitzung am >>>