Landtagswahl 2014: Wahlbeteiligung in Dresden über Landesdurchschnitt

wahlen 2014

Bei der Landtagswahl in Sachsen deutet sich eine niedrige Wahlbeteiligung an. Damit bestätigen sich schon jetzt die Befürchtungen der Kritiker, die davor gewarnt hatten, den Wahltermin auf den letzten Ferientag zu legen. Das nehme vielen die Möglichkeit, sich vor der Wahl ausführlich zu informieren. Um 14 Uhr hatten in ganz Sachsen 23,1 Prozent der Wähler ihre Stimme abgegeben. Bei den Landtagswahlen 2009 waren es um diese Zeit 27,6 Prozent.

In Dresden geben traditionell mehr Wahlberechtigte ihre Stimme ab. Um 14 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei 38,1 Prozent. Dennoch liegen auch in der Landeshauptstadt die Werte leicht unter denen von 2009. Da betrug die Wahlbeteiligung um 14 Uhr bei 39,8 Prozent.
[box style=’info‘]

  • 10.00 Uhr  Sachsen    5,7 %   Dresden   20,5 %
  • 12.00 Uhr  Sachsen  14,9 %   Dresden   28,8 %
  • 14.00 Uhr  Sachsen  23,1 %   Dresden   38,1 %
  • 16.00 Uhr  Sachsen  47,7 %   Dresden   47,7 %
  • 17.45 Uhr  Sachsen  55,5 %    Dresden   55,7 %

[/box]

 

Autor: Winfried Schenk

steckt hinter menschen-in-dresden.de