Likörfabrik Radeberg

Likörfabrik Radeberg investiert in neue Destillationstechnik

Die Likörfabrik Radeberg hat in neue Destillationstechnik investiert. In letzter Zeit „ist die Nachfrage nach unserem Kräuterlikör deutlich gestiegen und die Brennblase, in der der Alkohol destilliert wird, ist irgendwann zu klein geworden. Deshalb musste jetzt dringend eine neue her“, erklärt Bodo Staske, der sich als Markenbotschafter um den öffentlichen Auftritt des „Original Radeberger seit 1877“ kümmert. Mit einem mittleren fünfstelligen Euro-Betrag habe die Likörfabrik, die zum Familienunternehmen Waldemar Behn GmbH aus Eckernförde gehört, auf die Marktanforderungen reagiert.

Die speziell angefertigte Brennblase wurde bei der Firma Arnold-Holstein, einem Experten für Destillationstechnik aus Markdorf am Bodensee, bestellt. Für Aufbau, Anschluss und Installation wurden mit den Firmen Haiko Senf Haustechnik und Elektro Hahnewald Unternehmen aus der Region beauftragt, erklärte Staske. Wegen ihrer Größe konnte die neue Brennanlage erst vor Ort zusammengebaut werden. Sie hätte nicht durch die Türen gepasst. Sobald die Zollverwaltung, der in Deutschland die Aufsicht über das Branntweinmonopol obliegt, die Anlage abgenommen habe, werde der Betrieb aufgenommen.

Im Likörherstellungsverfahren spielt das neue Gerät eine zentrale Rolle. „In die Brennblase kommen unter anderem Kräuter, Wurzeln und Gewürze, eben alles, was dem Likör seinen unvergleichlichen Geschmack gibt. Wichtig dabei ist, dass tatsächlich nur natürliche Zutaten mit gebrannt werden und keine Aromen, Zusatzstoffe oder ähnliches. Das Ganze wird dann mit Wasser und Alkohol angesetzt und dann einem Prozess aus abwechselndem Erhitzen und Abkühlen ausgesetzt“, verrät Destillateur Thomas Tiebel. Ein Teil dieses Ansatzes werde dann abgelassen und das Übriggebliebene destilliert. „Diesen Prozess, also das Abtrennen von Alkohol durch Destillation, nennt man Brennen. Daher leitet sich der Name Brennblase ab“, erläutert Tiebel.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    easyclipr: Nur mit der richtigen Geschichte lässt sich die komplizierte Welt erklären

    Der blaue Rollstuhlknopf an der Straßenbahntür ist etwas Besonderes. Wird er gedrückt, erhält der Fahrer ein Signal und muss vor dem >>>

    Baustart in Wilsdruff: B. Braun errichtet Werk für Dialysatoren

    Die B. Braun Melsungen AG – ein weltweit tätiger Konzern in der Gesundheitsbranche – baut in Wilsdruff Europas modernste Produktionsstätte >>>

    IHK-Auszeichnung „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb“ für das Team auf Schloss Eckberg

    Das Dresdner Hotel und Restaurant Schloss Eckberg wird heute von IHK-Präsident Günter Bruntsch als „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb“ >>>

    Kanzlei Zwade: KPMG-Anwälte wechseln zu Dresdner Wirtschaftsrechtexperten

    Die auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Dresdner Kanzlei Zwade hat sich mit Thomas Mulansky, bisher Rechtsanwalt bei der Dresdner Niederlassung >>>

    JLL bietet mehr als 4.000 Gewerbeimmobilien

    Bei der Suche nach einer Gewerbeimmobilie bieten Makler und Onlineangebote Hilfe an. Neben den überregionalen Anbietern sind auch viele >>>