Thema: Asyl in Dresden

refugees welcome_pixelio.de

250 Flüchtlinge aus Ungarn kommen in Offizierschule des Heeres in Dresden

Sachsen wird 250 von den etwa 5.000 bis 7.000 Flüchtlingen aufnehmen, die heute aus Ungarn nach Deutschland kommen. Sie werden in Dresden in der Offiziersschule des Heeres in der Stauffenbergallee untergebracht und versorgt. „Sachsen stellt sich seiner Verantwortung beim Thema Asyl“, erklärte Innenminister Markus Ulbig (CDU). Gemeinsam mit Sachsen-Anhalt und Thüringen würden 500 Flüchtlinge aus aufgenommen und nach dem Königssteiner Schlüssel aufgeteilt. Es „ist unsere humanitäre Verpflichtung. Unser Ziel ist weiterhin, jedem Flüchtling ein festes Dach über dem Kopf zu bieten“, sagte Ulbig weiter und dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern. Der Zug mit den rund 500 Flüchtlingen wird heute Abend im thüringischen Saalfeld erwartet. Von dort werden die Flüchtlinge weiter verteilt.