Stadtteilstammtisch Pieschen: Bürgerbeteiligung zur Gebietsentwicklung Alter Leipziger Bahnhof

Der Verein Pro Pieschen sowie das Akteursnetzwerk Leipziger Bahnhof laden am 11.05.2022 zu einer Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung zur Gebietsentwicklung Alter Leipziger Bahnhof ein. Sie findet im Stadtteilhaus EMMERS, Bürgerstraße 68, statt und beginnt um 18:30 Uhr. Beide Organisationen sind in dem Beteiligungsprozess der Stadtverwaltung zur Entwicklung des Areals um den Alten Leipziger Bahnhof (Masterplan Nr. 786.1 Leipziger Vorstadt) als Akteure der Stadtgesellschaft vertreten.
Am kommenden Mittwoch soll einer breiten Öffentlichkeit, insbesondere auch den benachbarten Stadteilen Pieschen und Neustadt die Möglichkeit gegeben werden, den Beteiligungsprozess für die Entwicklung des Areals Leipziger Vorstadt weiter mit verfolgen zu können. Die Ergebnisse des ersten von der Stadtverwaltung eingerichteten Begleitgruppentreffens am 01.04.2022 werden durch Pro Pieschen und das Akteursnetzwerk vorgestellt.
„Als Vertreterin des Pro Pieschen e.V. in der Begleitgruppe zur Entwicklung der Leipziger Vorstadt möchte ich den durch die Stadt initiierten Beteiligungsprozess für die Öffentlichkeit transparent machen“, stellt die Vereinsvorsitzende von Pro Pieschen, Heidi Geiler, das Ziel der Veranstaltung vor. „Dazu wollen wir von dem ersten Treffen der Begleitgruppe am 01.04.2022 und dem Stand der Diskussionen dort berichten. Nach wie vor steht zur Diskussion, welche Rolle das Areal um den Leipziger Bahnhof zukünftig für die Stadtgesellschaft der angrenzenden Stadteile Pieschen und Neustadt spielt. Wie kann ein neuer zukunftsfähiger Stadtteil in ihrer direkten Nachbarschaft aussehen?“
Anmeldungen zur Veranstaltung sind bis zum 11.05.2022, 15 Uhr, an info@propieschen.de zu richten. Das Tragen einer FFP-2 Maske wird empfohlen.

Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Gebiets am Alten Leipziger Bahnhof beginnt

Der Verein Pro Pieschen und das Akteursnetzwerk Leipziger Bahnhof wollen die Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Areals am Alten Leipziger Bahnhof auf eine breite Basis stellen. Zum Netzwerk gehören Akteure aus der Kultur und Kunst, Wohnrauminitiativen, Stadtplaner, Architekten – aus Pieschen zum Beispiel der Geh8-Verein und der Zentralwerk e.V.. Das Netzwerk wird in der von der Stadt gebildeten Begleitgruppe zur Zukunft des Alten Leipziger Bahnhofes mit vier Akteurinnen und Akteuren vertreten sein.

Bevor sich die 48-köpfige Begleitgruppe am 1. April zum ersten Mal trifft, beginnt jetzt ein breit angelegter Meinungsbildungsprozess. „Als Vertreterin des Pro Pieschen e.V. in dem städtischen Begleitprozess möchte ich mich mit den Einwohnerinnen und Einwohnern zur Entwicklung dieses Gebietes austauschen“ stellt die Vereinsvorsitzende von Pro Pieschen, Heidi Geiler, das Ziel der Veranstaltung vor. Dabei soll es um die Rolle gehen, die das das Areal um den Leipziger Bahnhof zukünftig für die Stadtgesellschaft der angrenzenden Stadteile Pieschen und Neustadt spielen soll. „Wie kann ein neuer zukunftsfähiger Stadtteil in ihrer direkten Nachbarschaft aussehen?“ Die Antworten auf diese Frage, die Ideen der Einwohnerinnen und Einwohner wolle man in einer ersten Diskussion ermitteln.

Zusammensetzung und Aufgaben der Begleitgruppe. Quelle: dresden.de

Darum laden Verein und Akteursnetzwerk zu einem Stadtteilstammtisch Pieschen ein. Er findet am 21. März um 19.30 Uhr im Stadtteilhaus Emmers statt. An diesem Abend soll einer breiten Öffentlichkeit, insbesondere auch den benachbarten Stadteilen Pieschen und Neustadt die Möglichkeit gegeben werden, den Beteiligungsprozess und das Areal Leipziger Vorstadt kennenzulernen und über dessen zukünftige Entwicklung zu diskutieren.

Die Stadtverwaltung will in den kommenden anderthalb Jahren eine Vorzugsvariante für die städtebauliche Zukunft des Areals am Alten Leipziger Bahnhof entwickeln. Das rund 27 Hektar große Gebiet befindet sich zwischen der Leipziger Straße, Eisenbahnstraße, Erfurter Straße und den parallel zur Großenhainer Straße verlaufenden Bahngleisen. Die 48-köpfige Begleitgruppe soll ein Kernelement der breiten Beteiligung sein

[box style=’info‘]
Service:

WAS: Stadtteilstammtisch Pieschen – Bürgerbeteiligung zur Gebietsentwicklung Alter Leipziger Bahnhof
WANN: 21. März, 19.30 Uhr
WO: Stadtteilhaus EMMERS, Bürgerstraße 68
ANMELDUNGEN: bis zum 21.03.2022, 15 Uhr, an info@propieschen.de

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Regeln. Unabhängig davon gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP-2 Maske.[/box]